Können zu viele Fußbäder auch schädlich für die Haut werden?

Mein Mann hat eine entsetzlich dicke Hornschicht unter den Füssen. Die will er jetzt unbedingt loswerden. Das versucht er auf die radikale Tour: Täglich nimmt er deshalb ein heißes Fußbad und schrubbt. Ich habe jetzt nur die Befürchtung, daß er seiner Haut mehr schadet als nützt. Was meint ihr? Danke für jede Info. Gruß, KarinMuller

Antworten (3)

Ein Fußbad ein oder zwei Mal pro Woche darf ruhig 15 bis 20 Minuten dauern. Aber für jeden Tag ist das zuviel. Schließlich trocknet Wasser die Haut zusätzlich aus.

Jeden Tag Füße waschen ist in Ordnung. Aber nicht jeden Tag die Hornhaut abrubbeln.

Damit erreicht er das Gegenteil

Ich verstehe deinen Mann ja, aber was er tut, ist genau falsch: Wenn er so rabiat gegen die Hornhaut vorgeht, stimuliert er sie nur umso mehr. Die Hornhaut ist eine Schutzreaktion der Haut auf äußere Reizungen. Wenn die sich also verstärken, muss die Haut darauf durch eine noch dickere Hornschicht antworten.
Dein Mann sollte nur ein Mal pro Woche vorsichtig einen kleinen Teil der Hornschicht mit einem Bimsstein beseitigen, nachdem er ein Fußbad genommen hat. Danach und an allen anderen Tagen sollte er sich zwei Mal pro Tag die Füße mit einer speziellen Schrundensalbe einreiben.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren