Leben ohne Schilddrüse

Mir ist vor zwei Wochen die Schilddrüse total entfernt worden.
Die Schilddrüse war durch ein Herzmedikament völlig zerstört.
Zur Zeit nehme ich 12, 5 MG L-Thyroxin quasi als Anfangsdosis.
Nächsten Arzttermin habe ich nächste Woche.

Gibt es etwas was ich beim Leben ohne Schilddrüse unbedingt beachten muss ?
Vielen Dank für eure Ratschläge.

Antworten (4)

Hallo Tabori,
auf eine regelmäßige Einnahme des L-Thyroxins morgens auf nüchternen Magen (ca. 30 min vor dem Frühstuck) ist zu achten. >>> 12, 5 µg L-Thyroxin ist viel zu wenig. Du brauchst mehr>> ca. 75 µg oder 100 µg. Also jetzt mit 75 µg Anfangen und Laborkontrolle (TSH, T3 und T4) in ca. 6 Wochen (TSH-Zielbereich: zwischen 1 und 2). Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

MfG
Khalaf

Leben ohne SD

Hallo Jessy,
bezüglich müde und nervös: Was wurde bei der Blutuntersuchung ermittelt? Ich bin seit 2005 SD-los und kann darüber fast Bücher schreiben. Warst Du bei Deinem Hausarzt oder bei einem SD-Spezialisten?
LG Strumaloso

Leben ohne SD

Hallo chatty,

ich habe seit juni12 keine sd mehr obwohl ich 125 mg euthyrox nehem fühle ich mich sehr müde u nervös.. was hast du vorher für eine präperat genommen. weil meine sd werte seien auch gut..
hast du anfangs auch einfach zeit gebraucht bis du wieder fit warst oder war es nur die präperatumstellung.?? danke jessy

Gut leben ohne Schilddrüse

Hallo Tabori,
bei wurde die Schilddrüse vor einigen Jahren entfernt. Ich habe keinerlei Probleme damit. Ich nehme 100µg L-Thyroxin. Allerdings war ich im ersten halben Jahr völlig erschöpft und ausgelaugt, trotz im Normbereich liegender SD-Werte. Dies änderte sich schlagartig nach Wechseln des Präparats. Seitdem lebe ich völlig normal und bin fit.
Liebe Grüße

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren