Macht "Tula-Yoga" Sinn bei schweren Rückenproblemen?

Ich kriege einfach meine langjährigen Rückenprobleme nicht in den Griff. Die Medikamente mit ihren fiesen Nebenwirkungen will ich einfach nicht mehr meinem Körper zumuten. Bekannte empfahlen mir "Tula-Yoga". Kennt jemand diese Yoga-Art und könnte mir dazu Infos geben? Danke recht herzlich. Gruß, Fitnesshase

Antworten (3)
Tulayoga

Ich kenne Tulayoga: Das ist aber etwas anderes als das Ausführen von Asanas, denn dabei handelt es sich um eine Mischung aus Rolfing, Massage und Körperarbeit. Es gibt speziell dafür ausgebildete Therapeuten (oder heißen die Praktiker?)

Hilfe bei Rückenproblemen durch Yoga

Zu Tula-Yoga kann ich dir leider nichts sagen. Davon habe ich nämlich noch nie gehört. Aber ich kann dir sagen, dass das normale Hatha-Yoga sehr hilfreich ist bei Rückenproblemen jeder Art. Die Übungen werden ganz langsam und behutsam ausgeführt und gehen nie über die Schmerzgrenze hinaus. Auf Dauer wird die Wirbelsäule wieder gelenkiger, und die Muskulatur baut sich auf. Damit kriegt man Probleme mit dem Rücken meistens ganz gut in den Griff.
Außerdem hilft Yoga auch, Verkrampfungen aller Art loszulassen, was ja auch sinnvoll ist, weil Rückenprobleme oft mir psychischen Problemen einhergehen. LG Mable2000

Moderator
@fitnesshase

Viele Rückeprobleme sind hausgemacht. Sie können nur durch konsequentes Rückentraining in den Griff gebracht werden und Änderung des Verhaltens. Jeder Mensch ist anders und was beim anderen gut hilft kann bei dir ganz anders wirken. Probieren geht über studieren. Machs einfach und guck was dabei rauskommt. Wo ist das Problem?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren