Maximales Alter um Mutter zu werden

Hallo ihr!

Ich bin jetzt 23 Jahre alt und habe in den letzten Tagen viel mit meinen Freundinnen über Mutterschaft und Kinder gesprochen, da die Freundin meines Vaters jetzt mit 45 schwanger geworden ist. Ich persönlich kann mir erstmal nicht vorstellen ein Kind zu bekommen, zumindest nicht bevor ich 30 bin. Aber wie riskant ist eigentlich eine späte Schwangerschaft? Mit welchem Alter sollte man maximal noch Kinder kriegen?

Antworten (2)

"Medizinisch ist es wohl immer im Einzelfall zu betrachten und nicht pauschal zu beantworten."

Das ist grober Unfug. Es sind keine Einzelfälle, sondern medizinisch erwiesen, dass die Zahl der Mutationen mit dem Alter zunehmen. Im Übrigen nicht nur bei den Damen, sondern auch bei den Herren. (Hier insbesondere Punktmutationen) Kinder sollte man auch genetischer Sicht so vor dem 30. Lebensjahr bekommen.

kuhbaer1978
Risiko für wen?

Der Begriff Risikoschwangerschaft ist eigentlich sehr irreführend. Meine Frau hat mit 34 unser zweites Kind bekommen, zählt demnach laut Definition der Krankenkassen noch nicht zur Gruppe der Risikopatienten, da hier eine Grenze beim 35. Lebensjahr gezogen wurde. Sie hat während der Schwangerschaft "Schwangerschaftsdiabetis" bekommen unser Sohn ist aber kerngesund auf die Welt gekommen und meine Frau ist nach der Schwangerschaft auch wieder top fit.

Die Formulierung Risikoschwangerschaft bezieht sich laut Aussage der Frauenärztin lediglich auf das Risiko einer Chromosomenannomalie beim Kind, diese kann aber auch bei jüngeren Müttern auftreten. Insgesamt spielen immer viele Faktoren eine Rolle um das Risiko einer Schwangerschaft bestimmen zu können.

Das Alter ist nur einer von vielen Parametern, die für eine komplizierte oder unkomplizierte Schwangerschaft verantwortlich sind, aber das Alter läßt sich halt gut bestimmen im Gegensatz zu Faktoren wie Lebensführung oder Familienanamnese.

Also meine Frau und ich können nur aus eigener Erfahrung sagen, das Alter spielt für eine unkomplizierte Geburt und die Gesundheit des Kindes keine Rolle. Viel mehr muss man sich als Paar die Frage stellen, will man bevor das Kind volljährig wird schon die 50 oder gar 60 Jahre überschritten haben.

Medizinisch ist es wohl immer im Einzelfall zu betrachten und nicht pauschal zu beantworten.

Jetzt hab ich viel geschrieben und hoffe Du kannst mit irgendwas von all dem was anfangen.

lg

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren