Mein Sohn hat Daltonismus - mein Vater nicht

Bei meinem Sohn wurde ein leichter Daltonismus diagnostiziert. Mein Vater hat aber keine Farbsehschwäche. Ich habe jedoch gelernt, dass ich diese Farbensehschwäche von meinem Vater geerbt (ohne selber daran zu leiden) und an meinem Sohn weitergegeben habe. Ist es möglich, dass mein Vater Träger dieses Gens ist, aber selber nicht diese Störung hat?

Antworten (1)
Vererbung

Die Farbenblindheit wird mit dem X-Chromosom, also dem "weiblichen" Chromosom übertragen. Männer haben eins davon, Frauen zwei. Wenn Ihr Vater keine Farbenblindheit hatte, dann konnte er sie auch nicht vererben. Das X-Chromosom mit der Farben-Blindheit müssen Sie also von Ihrer Mutter bekommen und an Ihren Sohn weitergegeben haben. Wenn ihre Mutter nur auf einem X-Chromosom die Farben-Blindheit hatte, dann kann sie Träger dieses Gens sein ohne diese Störung zu haben, da das gesunde X-Chromosom das schadhafte überdeckt.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren