Meine Affäre mit einem verheirateten Mann!!!

Hallo,
ich bin auf dieses Forum gestoßen und brauche mal Rat und Meinungen von euch. Denn ich weiss ehrlich gesagt nicht sorecht weiter.
Ich erzähle euch meine Geschichte.
Ich bin 25 Jahre alt und habe bald 3 Jahre lang eine Affäre mit einem verheirateten Mann (37) nennen wir ihn für hier Tom. Er selber ist seid 18 Jahren mit seiner Frau zusammen davon 12 verheiratet, er hat einen Sohn und eine Tochter. Seine Frau und Kinder kenne ich und ab und zu sehe ich die Drei auch. Was ich noch dazu sagen sollte er ist mein Arbeitskollege.
Das macht die Sache nicht gerade einfacher.
Ich hatte von Anfang an einen echt super Draht zu ihm und er zu mir. Eine unwarscheinlich Anziehungskraft hat es auf mich bewirkt, vor allem weil er mich sehr zum lachen bringt.
Es fing an nach einer Betriebsbesprechung wir waren alleine im Laden. Wir hatten schon länger ziehmlich geflirtet und ich fragte ihm ob er mich mal in den Arm nehmen könnte. Was er tat und als wir los lassen wollten da küssten wir uns schon. Nach nem Monat haben wir miteinander geschlafen. Und immer wieder danach. Das ist einfach nur Klasse, ich fühle mich durch ihm gut und sexy.
Am Anfang war es nur Sex aber ich habe mich doch sehr in Tom verknallt das ich gerne mehr haben möchte.
Ich weiss auch das er seine Frau und Kinder sehr liebt. Und eigentlich möchte ich auch keine Familie zerstören. Er hat mich auch sehr gern, wir vermeiden es zu uns gegenseitig ich liebe dich zu sagen.
Er hat mir auch schon oft gesagt das wir aufhören sollen, das ihm das weh tut seine Frau zu belügen und betrügen. Aber mir will er auch nicht weh tun.
Er findet das garnicht toll wenn ich weine.
Wir haben es schon sehr eingeschränkt aber immer wieder kommen Situationen wo wir wieder zusammen kommen.
Mit seiner Frau hat er nicht die sexuellen Freuden wie mit mir, ich bin in vieler hinsicht sehr offen und das ist etwas was er an mir mag.
Tom sagte mal zu mir er hätte mehr Sex mit mir als mit seiner Frau. In der Hinsicht tut er mir auch irgendwie Leid, denn das ist doch eines der schönsten Dinge auf der Welt und ausgerechnet mit seiner Frau hat er das ganz selten.
Kann denn ein Mann so auf Sex verzichten in der Ehe??? Er sagt ja das könnte er für seine Frau. Weil er das schon seid er sie kennt so macht.
Was soll ich nur machen??? Ich hänge so an ihm. Das macht mich echt fertig.

Ich bin neugierig auf eure Meinungen.

Gruß
Rosenherz

Antworten (24)
Im Zweifelsfalle zweite Siegerin

Hallo, ich kann deine Empfindungen zwar gut nachvollziehen. Dennoch solltest du darauf gefasst sein, eines Tages als zweite Siegerin dazustehen, denn im Zweifelsfalle wird auch Tom seine Ehe nicht aufgeben wollen.

Und auch ich stecke in der Geliebten-Falle :-(

Es tut ein ganz klein wenig gut zu lesen, dass ich anscheinend nicht die einzige bin, die ihr Herz an einen 10 Jahre älteren verheirateten Mann verloren hat.

Es begann im Juni letzten Jahres und seit Oktober versuche ich da wieder herauszukommen, was mir nun anscheinend allmählich gelingt. Mein Herz hängt nach wie vor an ihm, aber mein Verstand weiß schon lange, dass es nichts bringt, weiter darauf zu hoffen, dass er sich für mich entscheidet.

Ich würde euch gern meine Geschichte erzählen. Wahrscheinlich liest sie eh niemand, aber vielleicht hilft es mir ein wenig mir alles von der Seele zu schreiben. Ich erwarte weder Verständnis noch Mitleid und das eine Affäre mit einem verheirateten Mann moralisch höchst verwerflich ist, weiß ich auch. Aber jeder hat seinen Beweggrund sich auf so eine Verbindung einzulassen und seit es mir nun tatsächlich selbst passiert ist, verurteile ich die Rolle der Geliebten/des Geliebten nicht mehr pauschal!

Er und ich wohnen im selben Dorf und bevor unsere Affäre begann, kannten wir uns nur flüchtig vom sehen bzw. hatte er durch einen beruflichen Kontakt meine Handynummer und später auch eine Verbindung zu mir in einem sozialen Netzwerk, was aber alles keinen engeren Kontakt zur Folge hatte. Für mich stand er auch nie zur Debatte bzw. kam mir nie der Gedanke ihm schöne Augen zu machen. Ja... attraktiv fand ich ihn damals tatsächlich schon, war mir aber bewusst, dass er ein Weiberheld sein muss. Das merkt man an seiner Art mit Frauen zu sprechen. Das er verheiratet ist, wusste ich damals auch schon. Also wie gesagt, gab es nur einen ganz sporadischen unpersönlichen Kontakt und wenn dann von ihm ausgehend.

Letztes Jahr sollte es dann anscheinend passieren. Ich...gerade aus einer mal wieder unglücklichen Verbindung kommend, wollte denjenigen einfach nur vergessen und aus dem Kopf bekommen. Da stand ER...wir trafen uns auf einer Sommerveranstaltung. Wir wussten beide voneinander (über FB), das der jeweils andere an der Veranstaltung teilnimmt. Ich schrieb ihm, dass er mal in meine Richtung gucken sollte und ab da nahm alles seinen Lauf.
Wir unterhielten uns kurz und er schaffte es spielend leicht mich um den Finger zu wickeln und kurze Zeit später fanden wir uns in einer etwas abseits gelegenen Ecke wieder und küssten uns.

Sofort wurde ich fortan umgarnt, was das Zeug hielt. Am Anfang fand ich es noch recht amüsant und wusste nicht so recht, wie ich damit umgehen soll. Für uns beide war klar...eine Affäre, die beiden gut tut sollte es sein. War ich doch einfach nur froh, auf so schöne und ungewohnte Art, abgelenkt und umworben zu werden. Für mich war das eine völlig neue Situation, aber recht schnell war mir klar, dass ich mich verlieben würde, wenn er so weitermacht.

Wir trafen uns die ersten Monate so oft er sich von zuhause losreißen konnte, telefonierten oft und schrieben täglich...auch während seines Familienurlaubs (ja er hat 2 Kinder). Er brachte mir kleine Geschenke mit und spulte das ganze Programm ab von "Ich liebe dich so sehr" über "so etwas wie mit dir, so tiefe Gefühle, ist mir noch nie passiert" bis zu "meine Ehe ist eh am Ende und wir wahren nur den Schein nach außen". Ich glaubte ihm anfangs bereitwillig alles. Ich weiß, wie naiv das war! Aber mein Wunsch nach Nähe und Liebe war größer als jede Vernunft und er ist und war nun mal der erste Mann in meinem Leben, der mir all das gesagt und gezeigt hat, was ich mir doch schon so lange gewünscht habe. Ja...den Umstand, das er ein verheirateter Familienvater ist, wollte ich damals einfach nur verdrängen. Und auch jetzt habe ich diesbezüglich seiner Frau kein schlechtes Gewissen. Ich vermute, das liegt daran, dass ich sie nicht persönlich kenne und sich durch seine Aussagen was sie angeht ein Bild von ihr bei mir manifestiert hat. Sie, die böse kalte stressende Ehefrau, die ihm keine Zuneigung mehr zeigt und gibt.

Der Wendepunkt kam, als seine Frau im September fast hinter unsere Affäre gekommen wäre. Er hat sich wie ein Aal aus der Situation gewunden und sich sogar ein Alibi über eine Bekannte versorgt. Ein paar Wochen später wurde er wieder unvorsichtig. Abends beim Schreiben sah sie aus dem Augenwinkel seine vielen Herzchen und Küsse, die für mich bestimmt waren. Am nächsten Tag schrieb sie ihm, sie hätte keine Lust auf ein duales System und er solle das beenden. Sogar eine Paartherapie hat sie ihm vorgeschlagen. Auf nichts ist er eingegangen. Mir wurde immer mehr bewusst, dass ich immer die 2. Geige spielen würde und trotzdem wuchs meine Liebe zu ihm immer mehr. Dennoch begann ich ab da ihm deutlich zu machen, wie weh es mir tut, immer hinten an stehen zu müssen und das ich, wenn er keine Entscheidung fallen würde, diejenige sein werde, die die Entscheidung trifft zu gehen.

Er versuchte mich lange Zeit mit allen Mitteln zu halten...erfolgreich. Ich solle ihn nicht fallen lassen, er liebe mich soooo sehr, irgendwann würden wir zusammen sein, er müsse nur noch die Kinder durchbringen (eine Ehe mit Kind hatte er schon in den Sand gesetzt)...blablabla. Sogar über eine meiner Freundinnen nahm er zu mir Kontakt auf, wenn ich tatsächlich mal eine Zeit lang stark war und den Kontakt abgebrochen hatte...ja er war nicht sonderlich diskret was unsere "Beziehung" anging.

Ich hatte für alles Verständnis. Mir war und ist bewusst, dass eine Trennung für ihn nicht von heute auf morgen möglich wäre und habe ihn oft vor Freunden in Schutz genommen. Er ist bei seiner Frau angestellt, wohnt in ihrem Haus, Ehevertrag, im Dorf bekannt wie ein bunter Hund (Feuerwehr, Gemeinderat) und und und. Aber ich habe dann letztlich immer wieder mehr Zeit mit ihm gefordert. Ich wollte mehr als nur unsere schnellen kurzen heimlichen Treffen und seine schönen Worte. Alle meine Wünsche und Sorgen wurden und werden ignoriert. Ich habe dann immer öfter abgeblockt und bin zumindest was Treffen anging, standhaft geblieben. Mit schönen Worten und Sex kann man mich nicht auf Dauer halten. Sex war auch nie der Hauptgrund eine Affäre einzugehen. Versteht mich nicht falsch, natürlich war der Sex mit ihm toll, aber Sex ist nicht alles...zumindest nicht für mich.

Nun ist seit einigen Tagen wieder Funkstille nachdem ich ein im Raum stehendes Treffen mit Aussicht auf Sex abgesagt habe, weil die Angst um mein Seelenheil größer ist als die Begierde erneut mit ihm Sex zu haben. Wieder habe ich ihm in einer meiner zahlreichen langen Nachrichten versucht klar zu machen, wie sehr ich darunter leide. Seine Anwort darauf: Und das ist jetzt der endgültige Cut? (gepaart mit tieftraurigen Emojis und Kussemojis)

Dazu hatte ich dann nichts mehr zu sagen außer: Das liegt allein an dir, du weißt, was ich will, damit ich bleibe.

Seitdem keine Reaktion mehr und das gibt mir nun die Gewissheit, dass alles nur, wie bei so vielen anderen Affären, eine Masche war, um solange wie möglich seinen außerehelichen Spaß zu haben. Noch eine nervenden fordernde Frau braucht er sicher nicht., denn die hat er ja zuhause.

Mir stellt sich nun die Frage (wahrscheinlich wie so vielen Geliebten): Sollte die Ehefrau die Bestätigung ihrer ohnehin schon vorhandenen Vermutung bekommen? Letztlich hat sie selbst schon geäußert, dass er ein selbstverliebter und egoistischer Mensch ist und sie ja eh quasi alleinerziehend sei. Sie weiß also sehr gut, wen sie da durchfüttert.

Andererseits kann ich überhaupt nicht abschätzen, was ich da in Gang setzen würde, wenn ich ihr die Bestätigung zukommen lassen würde. In erster Linie denke ich da an die Kinder! Wenn die nicht wären, wüsste sie wahrscheinlich schon längst von mir, dass es mich gibt.

Ein anderer Gedanke war, ihm einfach seine kleinen Geschenke zurückzuschicken. Aber auch das bringt mich letztlich alles nicht weiter. Ich weiß, dass ich diesen Mann vergessen muss und realistisch ohne rosarote Brille betrachtet, möchte ich auch keine ernsthafte Beziehung mit so einem verlogenen Kerl haben. Früher oder später wäre ich dann die Betrogene.

Mich wurmt einfach am meisten, dass er einfach so weitermachen kann ohne irgendwelche Konsequenzen!

Rosenherz, steckst du noch immer in der Affäre fest?

Es geht mir auch so

Ich habe seit mehr als 2 Monaten eine Affaire mit einem verheirateten Mann. Unsere körperliche Anziehungskraft ist sehr stark. ich war über 12 Jahre allein und hatte keinen Partner. Männer, die ich in den letzten Jahren gedatet habe, haben mich nicht angesprochen. Und jetzt lebe ich mit all den gefühlen zwischen Lust und Frust. habe auch schon probiert, es mit Macht zu beenden, habe es aber nivht geschafft.

Es geht also auch anderen so....

Huhu,

Jetzt mische ich mich auch mal ein ;-)

Ich habe auch eine Affäre mit einem 9 Jahre älteren Mann. Wie bereits erwähnt. Der Sx den wir haben finde wir nicht ins unseren Beziehungen.

Meike ich schließe mich dir an....wie organisiert ihr euch? Seine Frau fährt jetzt mal weg und ich habe meinem Freund gesagt, dass ich da bei einer Freundin schlafe. Die Affäre sagt jetzt, dass er bammel hat, wenn mich jemand in der Nachbarschaft sieht....

Sonst nutzen wir sein Büro. Ist ein Sicherheitsbereich....da kommt auch keiner rein ;-)

Ich habe mal ne Frage an Lotti-carotti, ich bin in einer ähnlichen Situation, beide eigentlich glücklich verheiratet und trotzdem irgendwie total fremdverliebt. Wie läuft es bei Euch? Wir wohnen im selben Dorf. Das macht die Sache nicht einfacher. Die Familien wollen wir auf keinen Fall verlassen.

1) es gehören zwei dazu 2) hinterfrage deine Gefühle

Es gehören immer zwei dazu: Als (Ehe-)paar genau so wie zu einer Affäre.

Ich würde nie auf die Idee kommen, der Geliebten eines verheirateten Mannes die alleinige Schuld daran zu geben, dass sie seine Beziehung/sein Familienleben zu zerstören droht. Das Risiko ist ihm ja wohl bewusst, wenn er meint, seine Fühler anderweitig ausstrecken zu müssen. Also muss er (genau wie seine Geliebte) mit den Konsequenzen leben. Ob man als Geliebte da großherrlich moralische Bedenken haben muss - kommt wohl auf den Charakter der Frau drauf an. Wer als potentielle Geliebte Bedenken hat und seinen "Spaß" zugunsten einer intakten Ehe hintenanstellt, weil man das respektieren will: gut, dann muss man die Reißleine ziehen und von Anfang an klar machen, dass das nix wird. Dauerhaft wird IHN das aber wohl nicht davon abhalten, sich so zu verhalten. Tendenzen sind ja schon erkennbar, dass er zum Fremdgehen neigt - kommt ja nicht von ungefähr. Man wird also durch ein einfaches "nein" nicht zur Eheretterin Anderer. Das muss man auch gar nicht...
Und wenn man gar keine Bedenken hat und sich sagt "ist ja nicht meine Beziehung" und sich drauf einlässt, kann ich das durchaus verstehen. Das wäre übrigens auch meine ganz persönliche Haltung. Ich habe es so gemacht und meine anfänglichen latenten Bedenken in den Wind geschossen.

So unpassend das auch klingt: Ich würde meine Entscheidung davon abhängig machen, was ich am Ende maximal erwarten kann.
Wenn ich mir als Nutzen eine dauerhafte offengelegte Beziehung mit Gefühlen und dem ganzen Kram wünsche, kann es sein, dass ich am Ende enttäuscht werde, wenn ich mir vor Augen führe, dass die wenigsten Ehen zugunsten einer Affäre aufgelöst werden - das ist Fakt. Wer davor die Augen verschließt und trotzdem darauf hofft, wird am Ende womöglich bitter enttäuscht. Das wird hier aufgrund der beschriebenen Verliebtheit der Erstschreiberin wohl auch einschlägig sein...
Wenn mein Nutzen nur aus gemeinsamer Zeit/Sex/etc. besteht und ich auf den Gefühlskram weitestgehend verzichten kann, würde ich es wohl machen, weil ich nichts zu verlieren habe - und JA, eine Trennung von Sex/Gefühl geht durchaus, das ist typenabhängig und man kann nicht pauschal sagen, dass es nicht funktioniert.
Man muss letztlich sehen, wo man sich selbst verortet. Und selbst wenn man vorher ziemlich neutral dabei war und später Gefühle entwickelt: Dann muss man sich selbst so weit es geht schützen und dann die Reißleine ziehen.

Mach mal ruhig.....

Solange DU Spaß daran hast, warum nicht. er wird sich nie von der Familie trennen, aber wenn er Dir gut tut, mach ruhig, bis du einen triffst, den Du viel mehr magst, dann geh zu dem.... Hab einfach vergnügen. Das Leben ist viel zu kurz, um zu versauern!!!

L

Was bist du eigentlich für ein Mensch du nimmst es im kauf eine Familie zu zerstören nur weil du so egoistisch bist ekelhaft

Ich würde es jeder Zeit es machen nur für diesen Mann. Er ist mein leben mein ein und alles.und das weiß er auch.ich bin sehr dankbar das es ihm gibt

Ich wusste von Anfang an wo ich stehe und der Mann auch.wir sind ca 18monaten jetzt zusammen. Wir haben schöne und schlechte Zeiten auch.

Ich bin eine beliebte von einem Mann.Es ist sehr schwer für uns beide denn. wir lieben uns über alles.das macht die ganze Sache noch schlimmer

Beende die Beziehung und suche dir den Mann, der dich alleine liebt und mit dir eine gemeinsame Zukunft aufbaut.
Diese Affäre bringt dich nicht weiter, du bleibst da auf der Strecke.

Niemals nie???

Jeder Mensch ist anfällig für Schmeicheleien und wenn zudem noch die Partnerschaft in einer Krise steckt, dann kann schon mal ein Fehltritt passieren.
Wenn die Liebe gar erloschen ist, dann würde ich keinen Euro auf die Treue setzen ;-).
Angenommen du triffst einen smarten Kerl, der literweise Charme versprüht und von Minute zu Minute spürst du, wie der Körper sukzessive mehr durchblutet wird.
Klar könnte frau eine Migräne-Attacke vortäuschen und sich baldigst vom Acker machen. Aber bei Vollmond und bei Eisprung kann auch genau das Gegenteil eintreten.
Das Fleisch ist schwach, (das wussten schon die biblischen Propheten) daher solltest du mit den menschlichen Schwächen etwas toleranter umgehen und auch zu dir selbst, etwas weniger streng sein.
Liebe Grüße Thomasius

@Thomasius

Ich hab niemals nie alles den Männern in die Schuhe geschoben... ;-)
Ich hab geschrieben:

"PS: Frauen, die Ihren Partner betrügen, betrifft diese Beschreibung ebenso...!"

und

"Es ist purer Egoismus und ein Indiz dafür, dass solche Menschen nicht in der Lage sind wirkliche Liebe zu empfinden... Meine Meinung...! Das Betrifft übrigend auch @Lotti-carotti...!!!"

Lotti-carotti ist eine Frau...! ;-)

Das mit den Kukukskindern find ich auch nicht gut und ich finde auch, dass man den Männern gesetzlich erleichtern sollte nachprüfen zu können, ob es sich auch um das leibliche Kind handelt...! Ich find das von Frauen auch unter aller Sau, einfach jemanden ein fremdes Kind unterzuschieben...!

Aber zu sagen, dass die armen Männer ja nichts dafür können, weil wir böse Frauen Sie verführen, erscheint mir auch etwas zu plump... ;-)
Jeder Mann kann sich doch dagegen wehren und sagen "NEIN"... Zwingen tut Ihn hier keiner zu irgendwas... Das betrifft auch Frauen...!

Ich für meine Teil kann es eben nicht, meinen Partner betrügen und belügen, auch wenn die Liebe erloschen ist, würde ich das meinen Partner (den ich ja zumindest mal geliebt habe) nicht antun... Das hat dieser nicht verdient...! Solche Sachen kann man auch vorher klären...!

Alles Gute... :-)

@Banelei

Der angesprochene Egoismus ist nicht nur bei den Männern zu finden, sondern auch, zu gleichen Teilen bei den Frauen.
Wenn eine Dame es darauf anlegt, mit einer Eroberung ins Bett zu steigen, dann schafft sie das auch. Es gibt genug Studien die belegen, daß meist die Frau bestimmen, wann und mit wem es zum Koitus kommt. Direkter gesagt, wenn die Frau poppen will, dann kriegt sie jeden ins Bett und wenn es der eigene Chef ist.
"Mann" könnte auch flüchten, aber der Reiz des Verbotenen ist halt da und wer will schon als kneifende Memme verunglimpft werden.
Die Statistik besagt auch, daß über 10 % der Kinder, nicht der Ehemann gezeugt hat sondern ein Kurzzeit-Liebhaber.
So ein Kukukskind gentechnisch nachzuweisen ist für den betrogenen Partner fast unmöglich. Ein Ex-Kollege von mir, ein sogenannter Leiharbeiter, hatte ein solches Problem an der Backe.
Er war nachweislich auf meiner Baustelle, über 1000km vom Heimatort entfernt, als die Kindszeugung passierte. Jahrelang mußte er den Gentest erstreiten, bis er es schwarz auf weiß hatte, daß der Nachbar sich um die Sexarbeit gekümmert hatte. Einfach zugeben, daß es passiert ist, können auch die Frauen nicht, lieber hoch pockern und hoffen daß nichts raus kommt.
Den Schwarzen Peter immer den Männern zuschieben ist unfair. Wir alle haben Stärken und Schwächen und dieser verdammte Geschlechter-Faschismus, Frauen sind gut, Männer sind die Schweine, ist einfach Unsinn.
LG Thomasius

Nochmal direkt zu @betrogene...!!

Auch ich musste das schon erleben...!!! ABER, ich hab die Schuld zu 90% meinem damaligen Mann geben... ER hatte eine FRAU...! ER hatte eine FAMILIE...! ER hatte die größere VERANTWORTUNG von beiden Beteiligten...! Seine Geliebte war alleine, hatte keine Familie...! IHR KANN UND WERDE ICH NIEMALS DEN GRÖßTEN ANTEIL DER SCHULD GEBEN...!!! DAS HAT ER ZUM GRÖßTEN TEIL GAAANZ ALLEINE VERBOCKT...!!!

Ich find sowas, was du hier abziehst und schreibst, einfach nur ARMSELIG und zeigt, dass DU ein sehr CHARAKTERSCHWACHE Frau bist...! Lad deinen FRUST doch bitte einfach woanders ab...!!!

Auch Männer haben was mit verheirateten Frauen und da sind, komischerweise, auch immer die Frauen Schuld... Da wird dem Mann nicht die Schuld gegeben, NEIN die BÖSE Ehefrau, die IHREN Mann betrügt ist zu 100% Schuld... Aber, sobald ein verheirateter Mann eine Geliebte hat, ist die Geliebte eine Schl*** und zu 100% Schuld...!
Find ich etwas unfaire...!!!

Man kann sowas auch faire klären und regeln...! Es kann nun mal auch in einer Partnerschaft / Ehe passieren, dass man sich neu verliebt...! Dafür kann keiner was...!

Egoistisch ist hier meistens der Mann...!!!

Ganz ehrlich... Auch ich muss sagen, dass die Männer, die so ein Spiel mit Ihrer Frau / Familie / und ja, auch Geliebten treiben, einfach nur egoistische Menschen sind...!!!

Ich find es hier recht unfaire, vor allem von @betrogenen, der Geliebten die alleinige Schuld an dem zerbrechen der Familie zu geben... Das ist einseitiges Denken...! Der Mann hat diese Familie zerstört, er ist egoistisch und nicht nachdenkend und unmoralisch an die Sache gegangen, seine Familie zu zerstören und seine Frau zu betrügen...!!! Frag solche Männer doch mal, ob Sie ein schlechtes Gewissen haben...!? Pustekuchen...! Da wirst du nichts finden...!!! Die meisten Männer beschäftigen sich schon monatelang mit dem Gedanken, sich eine Affäre zu suchen (für schnellen Sex) und machen sich keine Gedanken um Ihre Familie / Frau / und über die zukünftige Geliebte... Es ist Ihnen schlichtweg EGAL...!!!

Solche Männer suchen nur die Bequemlichkeit und reden sich oft ein, dass Sie Ihre Frau noch lieben...! Für mich ist das keine Liebe, weder der Frau gegenüber, noch der Geliebten gegenüber...!

Es ist purer Egoismus und ein Indiz dafür, dass solche Menschen nicht in der Lage sind wirkliche Liebe zu empfinden... Meine Meinung...! Das Betrifft übrigend auch @Lotti-carotti...!!!

PS: Frauen, die Ihren Partner betrügen, betrifft diese Beschreibung ebenso...!

Schaeme dich!

Ich kann dir nur sagen, dass du auf dem besten Wege bist einer fremden unschuldigen Person das Leben zu zerstören. Mein Mann hat mich mit ebenso einer unmoralischen und egoistischen Person betrogen.Sie hat ihm verschwiegen, dass sie nach zwei Mal miteinander schlafen schwanger war.Das Ergebnis ist, dass sie in dem selben Jahr entbunden hat, wie ich schwanger wurde.Informiert hat sie ihn einen Monat nach der Geburt.Jetzt kämpft sie erbittert um ihr Recht wie sie sagt.Sie wusste genau wie sie ihn auf die schnelle um den Finger wickeln kann.Sogar so, dass ein erwachsener kluger Mann nicht verhuettet hat.Jetzt ist mein Leben ruiniert.Wir haben uns geliebt sogar sehr.Nach dem Tod seiner alleinerziehenden Mutter war er so verwirrt, dass sie ihn erobern konnte.Angeblich hat sie die Pille genommen.Der Idiot dachte da passiert nichts.Von Anfang an war ihm klar, dass er mich nicht verlässt. NUN jetzt hat er zwei Kinder von zwei Frauen in gleichem Alter.Sie fordert noch den Unterhalt für das Kind und natürlich sie.Ich die jenige, die so hintergangen wurde, hat da nichts zu sagen.Um den Mann gebracht und die Existenz ruiniert.Lass also endlich deine Finger von diesem Mann.Ohne solche Sorte an Frauen wie du, müssten die Männer mit Männer n schlafen, um fremdzugehen.Gibt es zu wenige Singles oder was?Muss man den fremden Frauen so was antun.Es ist ja klar, schließlich hat keine gerissene Schlampe dir das angetan.Das wünsche ich aber euch allen armen Geliebten.Erlebe die Machtlosigkrit und die Erniedrigung, dann wachst du schnell auf.

Du bist doch so krank rosenherz !!!!

Du sagst du willst keine familie zerstöhren?? hasst du schon gemacht nur das die arme ehe frau keine ahnung hat von deinem drecks spiel. er ist sowiso ein arschloch!! und du ne professionelle!!! zu boden soltest du dich schämen!!!!

Affäre nur super wenn beide gebunden sind

Hallo! Meine Erfahrung ist such Dir als Single keine Affäre mit Leuten die gebunden sind! Ich bin selbst verheiratet, meine Affäre auch. Wir beide würden nie auf die Idee kommen uns scheiden zu lassen weil wir wissen für den Alltag taugen wir nicht. Manche findens sicher egoistisch.

Rette dich, so schnell du kannst, bitte

Ich weiß, daß das, was ich Dir jetzt rate, pauschal klingt. Aber es ist die WAHRHEIT: Rette Dich so schnell Du kannst, Verlasse ihn, wenn Du Dich nicht bald als gebrochene, gedemütigte Frau erleben willst, die immer nur auf etwas wartet, was sie nie, n i e, bekommst. Es gibt ganz seltene Ausnahmen in denen die verheirateten Lover ihre Frau verlassen. Aber das sind weniger als 1 %.

Und das, was sie uns Frauen (Geliebten) erzählen, ist stereotyp, also immer dasselbe:

- ich liebe meine Frau nicht mehr, aber jetzt ist nicht der Zeitpunkt sie zu verlassen, sie ist
- zu krank
- zu schwach
- zu arm
oder die Kinder sind
- noch zu klein
- im studium
oder das
- Haus nicht bezahlt
- der Unterhalt würde zu teuer

a b e r:
Du bist die Einzige, die ich liebe, ich bin in Gedanken stets bei Dir, auch wenn ich mich nicht melde
Ich habe zuvor noch nie so geliebt wie jetzt
Der Sex mit dir ist göttlich,
meine Frau macht mich nicht an, fühle mich ihr nur verpflichtet


G l a u b e es nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Klar mag er dich, klar ist er heiß auf dich, vielleicht liebt er dich sogar, Aber meistens nicht genug, um seine Frau zu verlassen. Diese Männer w o l l e n
mehr als eine Frau. Die Geliebten Situation ist das, was sie anstreben. Haben sie dich als Geliebte gewonnen, sind sie am Ziel und gaukeln dir vor, daß du bald an die Reihe kommst. würden sie die Wahrheit sagen, gingest du. Nur darum gaukeln sie dir vor, genau dasselbe zu wollen wie du. sie halten dir aber nur eine Möhre vor die Nase, damit du hinterherläufst, wie ein Esel, der den Karren ziehen soll.

Ich weiß, wovon ich spreche. 6 Jahre - in worten - sechs- Jahre!!!!! habe ich gelitten wie ein Tier. Nein, geglaubt habe ich seine Lügen und Hinhalterei nicht, dazu bin ich zu intelligent. Aber mein Herz und meine Seele sind trotz meiner Verstandeseinsicht an der Liebeshoffnung kleben geblieben und er hat das natürlich gespürt und reichlich ausgenutzt. wenn ich mich mal über mein Los beklagte, sagte er nur: " Du weißt doch, daß ich verheiratet bin, also sei nicht zu unzufrieden" oder :" wenn meine Frau tot ist, kriegst du mich ja, glaube an uns" (er hat mir jahrelang vorgemacht, seine Frau sei sterbenskrank, was nicht stimmt). Ich will Deinem Lover nichts unterstellen, nur weil ich diese Erfahrungen habe.

Dennoch : such dir einen anderen. Jeder Tag ist Vergeudung. Das haben wir Frauen nicht nötig, selbst für guten Sex nicht. für ein bischen Liebe lasse Dir nicht Dein Herz brechen. Und niht nur das wird brechen, sondern auch Dein Stolz und Dein Selbstbewußtsein, Deine Selbstachtung.

Nicht, weil du unanständig oder unmoralisch bist oder eine Ehe kaputt machst, fühlst du dich elend, nein, weil Du von IHM GEDEMÜTIGT WIRST.

Hassen und schämen mußt Du Dich auch nicht, weil Du Dich verliebt hast in den gebundenen Mann, das kann jeder passieren. Nur laß Dich nicht benutzen. Er tut es, glaube es mir.

Pallas

Vonwegen er liebt seine Frau!

Mein Partner hat mich wie sich im nachhinein nach unserer Trennung rausstellt, fast die ganzen 10 Jahre verarscht. Sowas hat nichts mit Liebe zutun, sondern ist einfach Bequemlichkeit weil die Olle alles daheim für ihn macht und zum Sex haben werden sich bessere Damen gesucht, die seine scheiß Art nicht den ganzen Tag erleben müssen.
Kein Mann betrügt seine Frau wenn er sie liebt.

Ich hatte selber schon 2 Affären mit verheirateten Männern und mir tun die Frauen nicht leid. Auf mich hat auch nie jemand Rücksicht genommen und die Trennung wäre für solche Frauchen eh besser.
Männer sind einfach Schweine und bis jetzt habe ich noch keinen einzigen Mann getroffen der treu ist. Immer wenn man einem Mann, vorallem verheirateten Männern, schöne Augen macht, machts bei denen Klick und die Frau daheim ist vergessen.
Ich bin froh meinen verlogenen Partner los zu sein und ich werd mich auch so schnell auf keine Beziehung mehr einlassen.
Eine Affäre ist und bleibt eben das schönste, solange keine Liebe ins Spiel kommt.

Rosenherz, mich würde interessieren wie es bei euch weitergegangen ist.
Seit ihr noch zusammen?

Erfahrung

Mädchen Du bist ganz schön naiv!!!
Glaubst Du wirklich, dass er die höchsten Gefühle beim Sex nur in Deinem Bett hat.Nein! Er liebt seine Frau über alles u. schläft auch mit ihr wenn auch nicht so regelmäßig. Aber sagen wirs mal so.....in einer Ehe gibt es nicht bei jedem Treffen Sex und seine Ehefrau muss sich nicht immer von neuem im Bett beweisen. Bei Dir ist das anders, Du musst ihn Dir warm halten ....Sie hat Ihn u. seine Liebe!!! Glaub mir, aus Erfahrung kann ich nur sagen, wenn er sich entscheiden müsste, bleibt er bei seiner Familie.Es ist nur Abwechslung mit Dir!!!! Alles Gute!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema