Affaire? beziehung? gefühle? was denn jetzt?

Wir trafen uns vor drei jahren beim ausgehen, es war schnell klar dass wir eine affaire beginnen möchten. ich fand es damals spannend und dachte dass nach all den negativen erfahrungen mit männern diese art der beziehung weniger kummer bereiten würde. schnell entwickelte sich eine regelmäßigkeit, wir haben uns ein mal in der woche getroffen. und jedes mal schien er sichs zur aufgabe gemacht haben, mir das gefühl geben zu wollen die tollste frau zu sein, mich mit lustigen aktionen zum quietschen vor lachen zu bekommen. ich habe unsere treffen immer sehr genoßen, es war vielleicht auch so ein kleiner strohhalm der mich vorm einsamsein bewahrt. und natürlich, wie sollte es anders sein, entwickelten sich bei mir gefühle. anfangs konnte ich mir sie nicht richtig eingestehen, er ist 4 jahre jünger als ich. mit mitte zwanzig (damals) fühlte ich mich als könnte ich ihn nicht richtig ernst nehmen als mann an meiner seite. doch die gefühle waren da und mit der zeit wurde das gefühl ihn nicht richtig ernst nehmen zu können besser. doch ertappe ich mich immer noch dabei ihn als mein "kleiner" zu sehen...
die affaire war immer schön, es gab keinen abend der nicht lustig, leidenschaftlich, aufregend gewesen ist. dennoch wurde es irgendwie zur on-off-geschichte. die offphasen kamen anfangs von ihm, er hielt immer eine gewisse distanz zwischen uns aufrecht, schlief auch mit anderen frauen. ich hatte das gefühl er zog die notbremse wenns ihm zu eng wurde, kam dann aber immer wieder. nach der letzten "trennung" hatten wir 8 monate keinen kontakt. er hatte sich in wen anders verliebt und für mich war klar, dass ich ihn nicht wieder an mich heran lasse. doch dann, als mir ein anderer mann sehr weh getan hatte, meldete ich mich bei ihm. (ich musste mich ablenken, brauchte bestätigung, ich hoffe dass ihr leser es ein wenig nachvollziehen könnt!) die affaire begann erneut. aber dies mal entwickelte es sich irgendwie anders. er lässt mich an sich heran, erzählt von sich, von seiner familie, seinen job- das waren früher keine themen in unserem miteinander. er meldet sich viel häufiger! hat er sich früher 1 mal in der woche gemeldet um ein treffen auszumachen, so kommt nun spätestens alle 2 tage etwas. es war immer schon zärtlich zwischen uns, doch dass wir langsam tanzen und uns dabei eine halbe stunde küssen ist neu.
ich mache mich sehr verletzlich mit dieser sache, mehrmals ging verlief es nicht so wie ichs mir dann doch irgendwie gewünscht habe und nun scheint sich etwas zu verändern und ich habe angst. ich habe gefühle für ihn, sehr starke sogar. bin aber zu feige die sache anzusprechen, da so etwas in der vergangenheit zur beendigung unserer liebelei führte.
ich bin mir sicher er war innerhalb unserer beziehung nie verliebt in mich, sonst hätte er es gesagt. doch nun fühlt es sich mehr und mehr so an.. ich habe angst dass ich mir damit etwas vor mache, denn wieso sollte sich nach 3 jahren plötzlich etwas ändern? möglich ist es sicher, doch warum spricht er es nicht an. mit meinen 30 jahren trau ich mich nicht mit ihm darüber zu sprechen :(
was sagt ihr? ich würde mich sehr über rückantworten freuen!

Antworten (1)
Trau dich

Also zuerst mal: Wenn dieser Typ schon eine Affäre mit dir hat, dann muss er schon auch etwas für dich empfinden. Denn ich würde nie mit einem Mann eine Affäre beginnen, wenn ich nichts für ihn empfinden würde. Aber du hast Recht! Diese Gefühle kann man nicht immer mit Liebe begründen. Ich, an deiner Stelle, würde aber trotzdem mit ihm darüber reden. Sag ihm, was du für ihn empfindest und dann bist du das Gefühl los verwirrt zu sein.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren