Mit 13 Kindersitz mit Rückenlehne

Ich habe mal eine frage und zwar habe ich 2 kinder eine tochter die ist 11 jahre alt und 1, 50 und sitzt momentan noch im maxi cosi rodi kindersitz und mein sohn ist 13 und noch 1, 48 cm groß brauch er noch einen kindersitz mit rückenlehne ?

Antworten (8)
"Kindersitz"Rückhaltesüstehm

Zu Janine

zu deinem Beitrag
nehmt die Atersbegrenzung raus die Grösse ist wichtig

der ADAC schreibt

der Gesetzgeber schreibt vor, dass Kinder bis zu einer Körpergröße von 1.50 m mit Kindersitz gesichert werden müssen. Die Altersangabe ist hier nur ein Anhaltswert. Ebenfalls wird dokumentiert, dass auch Kinder über 36 kg Körpergewicht mit einem stabilen Kindersitz gesichert werden müssen. Die Gewichtskategorie von 36 kg wurde aber bisher noch nicht erhöht.

Allzeit gute und unfallfreie Fahrt!

Mit freundlichen Grüßen
Ihre ADAC - Fahrzeugtechnik

schmeisst in den Köpfen den Kindersitz raus
und sagt RÜCKHALTESYSTEHM dazu klinkt bei älteren besser
mache brauchen halt noch ein Rückhaltesüstehm

Kidersitz mit rückenlehne ist kein Fehler

Der Beitrag ist zwar schon etwas elter aber ich schreib dir trozdem mal.

Bei mir ist es das selbe. Meine Tochter ist auch 13 Jahre alt und 1, 48 groß .Ich habe seit kurzem erst wieder ein Auto und habe mich wegen meiner tochter über die Kindersitzpflicht informiert.

Kinder müssen zwar nur bis 12 Jahre in einen Kindersitz, können aber weiterhin im Kindersitz untergebracht werden bis sie herausgewachsen sind.

Meine Tochter hat jetzt mit 13 Jahren einen neuen Kindersitz mit Rückenlehne und Kopfstütze bekommen, da sie erst 1, 48 groß ist und noch super in den Sitz passt.

Im Fachhandel hat die Verkäuferin mir gesagt das sie den Sitz unbedingt nur mit Rückenlehne und Kopfstütze verwenden soll bis sie groß genug ist. So wird der ganze Körper optimal geschützt. In den passt sie im Moment gut und gerne noch 1-2 JAhre rein.

Susan

Das finde ich in ordnung wenn das in deinen auto so ist ist das absoulut in ordnung ihn mit kindersitz mitzunehmen bei einen unfall mit nur 30 kmh würde das seinen hals starke verletzungen zuführen und 1, 48 ist nunmal zu klein als das du ihn ohne kindersitz mitnimmst daher überleg dir lieber nochmal ob du ihn nicht doch einen mit seitenschutz kaufst

Antwort

Okey danke für die antworten der gurt lässt sich hinten leider nicht verstellen deswegen nehme ich ihn jetzt auch vorne mit aber auf längeren fahrten sitzt er hinten auf einer kindersitzerhöhung .

Moderator
@ Susan

Das sehe ich genau so, wie "MissMarieIsCurious" auch schon geschrieben hat. Wenn der Gurt wirklich über den Hals verläuft, ist das sehr schlecht. Das ist dann wahrscheinlich genau so gefährlich, als wenn dein Sohn gar nicht angeschnallt wäre. Bei einem Unfall könnte das dann auch tödlich enden. Die Gurte tiefer stellen oder vorne mitnehmen, wenn das hinten nicht geht.

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Moderator
@Susan

Wenn der Gurt wirklich so verläuft ist das schlecht, aber ich hoffe du meinst es nicht ernst deinen 13-jährigen Sohn in eine Kindersitz zu zwängen? In den meisten Autos lassen sich die Gurte tiefer stellen und wenn das hinten nicht geht, kannst du ihn immer noch vorne mitnehmen.

Antwort

Erstmal danke für die schnelle antworthilfe also der gurt verläuft über den hals der gurt ist am unterkinn bei ihm ?

Nein braucht er nicht

Kommt drauf an, wie der Gurt bei ihm läuft, aber bei einer größe von 1, 48 und einem Alter von 13 Jahren ist das eigentlich nicht mehr notwendig!!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren