Römer King ATS Kindersitz

Hallo, wer benutzt von Euch den Römer King ATS Kindersitz?
Wir haben uns den Sitz unter anderem im Laden angeschaut und er wurde von der Verkäuferin empfohlen. Soll sehr sicher sein.
Man liest aber im Internet auch viel Probleme damit, und wir kennen Leute, die hatten auch Schwierigkeiten.
Die Verkäuferin meinte, das ist nur bei älteren Modellen, wo z. B. der Sitz oft piept während der Fahrt.
Was mich auch etwas verunsichert, bei dem Sitz wird ja der Gurt vom Sitz selber gepannt, und die Verkäuferin meinte, manche Kinder beschweren sich. Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht? Meldet Euch

Antworten (2)

Wir haben den Römer King ATS seit einem Jahr und ich kann es nicht empfehlen. Am Anfang war alles ok. Das Kind sas ruhig drin. Man muss sehr stark ziehen, bis das grüne Licht kommt und der Ton. Manchmal dann bei der Fahrt oft rotes Licht und lautes Piepsen aus dem Sitz. Wir haben dann im Geschäft nachgefragt, was los ist. Die Verkäuferin sagte, es piepst, wenn die Gurte zu locker sind. Dann muss man nochmal an dem Band ziehen. Jetzt mag unser Kind den Sitz nicht mehr haben, er zappelt viel und schreit. Wenn man das Band zieht, bis das grüne Licht kommt. Der Gurt ist dann viel zu fest

Andy-1969

Hallo Judith,

Ich habe mal im Kollegenkreis nachgefragt und die sind der Meinung,
das es sich ehr lohnen würde, einen Autokindersitz, der Gruppe 1 bis 3
wie z. B. Cybex Pallas zu kaufen, weil man mit diesem Kindersitz,
Kinder von 1 Jahr bis 12 Jahren mitnehmen kann, anstatt einen Kindersitz,
nur der Gruppe 1 (1 Jahr bis ca. 4 Jahre) zu kaufen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren