Mittel gegen Nasennebenhöhlenentzündung?

Ich vermute seit einigen Tagen das ich eine Nasennebenhöhlenentzündung habe. Da ich aber momentan beruflich und privat sehr beschäftigt und gestresst bin, hoffe ich einfach ein Medikament nehmen zu können, ohne zum Arzt zu müssen. Meine Beschwerden äußern sich dur Kopfschmerzen beim Bücken und ein allgemeines Unwohlsein. Kennt jemans ein rezeptfreies Medikament oder ein gutes Hausmittel, was mir helfen könnte?

Antworten (3)

Mit einem selbstaufbereiteten Zwiebelsud kann man sich auch eine Erkältung und vor allen Dingen eine Entzündung der Nasennebenhöhlen selbst ausheilen. Einfach Zwiebelsud aufkochen und darin ein sauberes Geschirrtuch eintauchen und damit die Wangen - eben die Nasennebenhöhlen abdecken.

Nasennebenhöhlenentzündung

Dampfbäder helfen bei einer Entzündung der Nasennebenhöhlen. Einfach heißes Wasser in eine Schüssel füllen und etwas Pinimenthol dazu geben, dann ein Handtuch über den Kopf legen und den angenehmen Dampf einatmen. Die beruhigende Wirkung des Pinimenthols verhilft zu einer schnellen Genesung.

Moderator
@Chelsea

Wenn dir die Arbeit wichtiger ist, wie die Gesundheit, dann doktere an dir selber rum. Wenn es wirklich eine Nebenhöhlenentzündung ist. Die Betonung liegt auf Entzündung musst du zum Arzt. Dagegen hilft nur Antibiotika. Wenn du so etwas verschleppst, kann es chronisch werden, oder du verlierst dein Riechvermögen. Also hier nicht lang rumtexten sondern ab zum Onkel Doktor.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren