Mundgeruch am Arbeitsplatz

Meine Kollegin hat ein Problem mit ihrem Zahnfleisch und einen schlimmen Mundgeruch.Sie kann ja nichts dafür, aber man muss sich abwenden, wenn sie mit einem spricht.Ich bin ja dafür, daß man ihr sagt, wie schlimm sie aus dem Mund riecht.Auch wenn ich andere Kollegen mit Essenresten zwischen den Zähnen sehe, traue ich mich nicht etwas zu sagen.Für die Kollegin mit dem Mundgeruch hätte ich ein gutes Rezept.Spezielle Kräutermischungen aufgekocht, beseitigen das Übel.Könnt ihr mir sagen, wie ich meine Kollegin am besten anspreche, ohne sie zu beleidigen?Gruß ELKESLK

Antworten (5)
Mundspülungen im Büro

Mundgeruch am Arbeitsplatz ist ein weit verbreitetes, nicht zu unterschätzendes Problem. Kaum jemandem fällt es leicht, seinem Gegenüber mitzuteilen, dass er oder sie ein Mundgeruch Problem hat. Nicht selten kommt es vor, dass irgendwann alle Angestellten eines Büros darüber sprechen. Der Betroffene selbst weiss aber nichts davon.

Das Problem anzusprechen, ist sicherlich eine gute Lösung. Seit kurzem gibt es jedoch auch eine Lösung am Arbeitsplatz, mit welcher sich das unangenehme Gespräch vermeiden lässt. Es geht dabei um einen Spender für Mundspülungen, der im Toilettenbereich von Büros neben dem Waschbecken montiert wird. Per Knopfdruck erhält der Mitarbeitende einen Portionenbecher und kann diesen am Dispensiergerät mit einer Portion Mundspülung füllen und sich erfrischen.

Eine praktische Lösung nach geruchsintensivem Mittagessen, Zigarette oder Kaffee. Sofern die Mitarbeiter das Gerät auch wirklich nutzen, lassen sich damit oftmals unangenehme Gespräche vermeiden.

Auf sowas spreche ich jemanden nicht an

Da biete ich ein Fishermans Friend an, welche ich sowieso immer dabei habe.

Hallo Elke,

ich würde da jetzt nicht lange drumrum reden. Das ist ja offenbar für alle Beteiligten unangenehm. Du kannst ja versuchen ihr schonend beizubringen, dass sie Mundgeruch hat und ihr einen Kaugummi oder einen Kräutertee anbieten. Du musst es ihr ja auch nicht unbedingt in der Mittagspause sagen, wenn noch 10 Leute drumrum stehen, sondern vielleicht im "Privaten".

LG Paul

Ohja, das kenn ich...Hab dem Kollegen das ziemlich schnell verklickert, weil das echt eklig war. Er hats wohl selbst gar nicht mitbekommen, was ja auch nicht schlimm ist. Er konnte ja nix dafür. Er hat sich dann informiert, was man dagegen tun kann und nach einigen Tagen war das Problem behoben.

Hmm,

Wenn du es ihr schon sagen willst, dann halt vorsichtig. Z.B. so "Du, mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass du etwas aus dem Mund riechst, aber vielleicht koennte das und das dir helfen, probier es doch mal aus, ist nur lieb gemeint." Trotzdem wird es ihr unangenehm sein, ist ja klar.
Woher weißt du denn, dass sie Zahnfleischprobleme hat und daher Mundgeruch? Wenn du es von ihr weißt, muesste sie ja wissen, dass sie Mundgeruch hat.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren