Mutter aktzeptiert Jugendamt-Entscheidung nicht

Hallo ... ich weiß nicht ob ich hier richtig bin.
Mein bester freund hat sich von seiner freundin getrennt nachdem sie einfach abgehauen ist und ihn und den gemeinsamen sohn(2) sitzen gelassen hat. Nun ist sie unter falschen Vorwand im frauenhaus mit der Begründung er hätte sie geschlagen was natürlich totaler blödsinn ist.seine ex hat mittlerweile das vierte Jugendamt aufgesucht weil sie die Einigung die schon beim jugendamt fest gelegt wurden von beiden nicht akzeptieren will(es geht nicht nach ihren willen) sie möchte das wechselmodel wo der vater natürlich dagegen ist weil es nicht gut für das kind ist. Sie ist ein narzist und auch eifersüchtig auf den gemeinsamen sohn da sie nicht an erster stelle steht also im grunde geht es ihr nicht um das kind sondern um ihren willen leider gottes. Das kind lebt seid der trennung beim vater der mittlerweile in einer neuen Wohnung mit den sohn gezogen ist. Jetzt meine frage kann sie jedes mal wenn es ihr nicht passt zu einen neuen jugendamt rennen?( mittlerweile das 4te Jugendamt)
Wie soll der vater sich verhalten und was kann er tun? (Er hat extrem angst sein kind zu verlieren da er sein ersten sohn mit seiner ex verloren hat mit ein Dreiviertel jahr durch kindstot) leider nutz diese frau das aus 😔
Ich hoffe hier finde ich vllt eine Antwort weil wir sind ratlos und haben angst um den kleinen .

Antworten (1)
Henndrick
Mutter aktzeptiert Jugendamt Entscheidung nicht

Hallo Jessy ,
ich würde dem Vater raten sich bei einen Anwalt für Familienrecht beraten zu lassen um dann vielleicht über diesen Wege ein für alle mal Klarheit zu schaffen. Ich finde es auch sehr sehr traurig wenn ein Kind in einer Beziehung bzw. alten Beziehung als Spielball und Druckmittel missbraucht wird.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren