Ohrprobleme nach dem zweiten Trommelfellschnitt

Hallo ihr!
Ich hatte vor einer Woche eine grippale Mittelohrentzündung, welche mit Antibiotika und Nasentropfen behandelt wurde. Nachdem diese erfolgreich auskuriert war bildete sich allerdings ein grosser Druck in meinem Ohr und ich konnte nur noch schlecht hören. Mein HNO hat dauraufhin einen Trommelfellschnitt durchgeführt und alles war gut. Zumindest bis zum nächsten Tag, denn dann kamen wieder die gleichen Symptome, ausserdem konnte ich nach dem aufwachen eine Flüssigkeit auf meinem Kopfkissen feststellen. Bin dann direkt wieder zum HNO, der wieder einen Trommelfellschnitt durchgeführt hat (das Trommelfell war wieder zu). Leider ist dieses Mal nicht besser geworden, sondern alles ist gleich geblieben. Mein HNO meinte aber dass alles ok sei.
ich hab jetzt tierische Angst dass mein Gehör jetzt bleibende Schäden genommen hat. Weiss jemand ob das sein könnte, oder war der schnelle Erfolg beim ersten Schnitt nur Glück und jetzt dauerts ein bisschen länger?
Würde mich jedenfalls sehr über eure Antworten bzw Erfahrunge freuen.
Viele Grüße, hausi

Antworten (1)
Abwarten

Du bist einfach zu ungeduldig. Der HNO-Arzt hat genau das Richtige getan, und jetzt musst du eben einfach abwarten, bis deine Mittelohrentzündung vollständig ausgeheilt ist. Das geht ja nicht von jetzt auf nachher, ein paar Tage musst du den Antibiotika schon Zeit lassen, damit sie ihre Wirkung zeigen können. Ich denke, der Arzt wird dich weiter im Auge behalten und rechtzeitig seine Therapie ändern, falls sich dein Zustand nicht in einer angemessenen Zeit bessert.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren