Panik vor Schwangerschaft trotz der Pille

Hallo! Ich bin 18 Jahre alt und mich beschäftigt seit August dieses Thema: ich nehme seit etwa April die Pille Dienovel, hatte nie Probleme mit ihr. Am 04.08.15 stand mein langersehnter Urlaub mit meinem Freund an, genau zu dieser Zeit hätte ich meine Tage bekommen sollen, deshalb habe ich mich dazu entschlossen, die Pille durchzunehmen, also nach Ende des Blisters ein neues Blister zu starten, was laut Packungsbeilage möglich ist bis max. das 2. Blister aufgebraucht ist. Nun gut, ich war dann im Urlaub und hatte am 05.08 Durchfall, etwa 3 Stunden nach der Einnahme, habe aber dann gleich eine Pille nachgenommen. Am 07.08 hatte ich Geschlechtsverkehr mit meinem Freund, einmal haben wir mit Kondom verhütet, das 2. mal haben wir nicht noch zusätzlich verhütet. Am 10.08 hatte ich erneut GV allerdings aber mit Kondom. Als ich vom Urlaub zurück war, entschloss ich mich in die Pause zu gehen, was auch laut Packungsbeilage möglich ist. Ich hatte einfach Angst und wollte so schnell wie möglich meine Blutung bekommen (ja hört sich evtl blöd an). Die Blutung setzte auch ganz normal Ca. 2 Tage nach der letzten Pille ein. Nach der Pause habe ich ganz normal mit dem neuen Bluster begonnen. Meine Panik wurde aber immer größer. Ich habe Ende August einen digitalen Test gemacht, am 04.09, am 09.09., die letzten beiden mit morgenurin, alle waren negativ! Am 04.09 hatte ich einen Termin bei meiner Frauenärztin, da meine lymphknoten unter der Achsel geschwollen waren und meine Brüste druckempfindlich waren. Sie hat daraufhin einen Vaginalultraschall gemacht ohne dass ich sie auf meine Ängste hingewiesen habe und meinte ich habe keine Zyste und es sei alles okay. Nun meine ERSTE Frage: hätte sie eine Schwangerschaft festgestellt, auch wenn ich sie nicht explizit darum gebeten habe? Hätte sie eine mögliche Schwangerschaft denn überhaupt schon erkennen können 2 Monate nach dem Vorfall? Mitte Oktober habe ich noch einen Test gemacht, negativ. Die Tests waren alle von clearblue. Mein Bauchnabel ist derzeit druckempfindlich und ich meine, härter als sonst. Ich spüre, wenn ich meinen Bauch abtaste, so komische Hebungen in meinem Bauch, wie wenn ein dünnes Seil (darmartig) meinen kompletten Bauch vom Bauchnabel bis zur Scheide durchspannt(komisch zu beschreiben). Außerdem habe ich obwohl ich noch nicht am Ende des Blisters bin menstruationsartige Beschwerden. Was meint ihr dazu? Besteht die Gefahr? Was könnte das im Bauch sein? Anzeichen einer Schwangerschaft? Ich habe so große Angst davor, schwanger zu sein. Meine Gedanken drehen sich die ganze Zeit nur um dieses Thema, es macht mich verrückt. Noch dazu habe ich gelesen, dass die Abbruchblutung gar kein Anzeichen dafür ist, dass man nicht schwanger ist. In meinem Beipackzettel steht allerdings, dass bei Ausbleiben dieser Blutung die Möglichkeit einer Schwangerschaft besteht. Wisst ihr was darüber? Ach und im Oktober habe ich außerdem meine Pille gewechselt.

Antworten (1)

Ich kann mir vorstellen, dass du im Moment ziemlich angespannt bist. Ich würde nochmals einen Test machen und wenn du dir absolut unsicher bist einen Termin bei deinem/deiner Gynäkologin vereinbaren.
Hast du sonst noch irgendwelche anzeichen außer die Erhebung am Bauch?
Wie sieht es zum Beispiel mi dem Brustwachstum aus, hat sich das was verändert?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren