PapIIID Papillomavirus high risk Typ 16 und 18

Hallo,

ich (28) habe im Februar erfahren das mein Pap Abstrich auffällig sei. Im Juli hat man bei mir das humane Papillomavirus 16 und 18 festgestellt. Das Ergebnis verunsichert mich schon sehr und das ich seit 12 Tagen schmerzen beim Wasserlassen habe versetzt mich in Panik. Erst dachte ich an eine Blasenentzündung, aber als ich gelesen habe, daß dies auch ein Symptom von Gebärmutterhalskrebs sein kann, wurden meine Sorgen noch größer. Außerdem habe ich von einigen Frauen gehört, bei denen bei Pap3d schon ein Krebs entstanden war.
Vielleicht hat jemand ja Erfahrung mit solch einem Befund und kann mir dazu etwas sagen?

Liebe Grüße
Janka

Antworten (1)
Hallo Janka

Ich denke du solltest dich bei einem guten Frauenarzt beraten lassen.
Gebärmutterhalskrebs und Brustkrebs sind soweit ich mich erinnern kann die häufigsten Krankheiten bei Frauen. Die Öffentlichkeit gerade wir, die betroffen sind mit diesem wichtigen Thema wissen viel zu wenig davon. Wie dir sich aufgefallen ist antworten die wenigsten auf die gestellten Fragen. Ich bin erst 21 und mein Lebensgefährte drängt mich zur Injektion, nun heute hatte ich die 1.. Er hat es geschaft, obwohl ich immernoch große Angst habe vor den Risiken. Jeder Rät mir davon ab, weil es zu gefährlich sei. Die eine kann keine Kinder mehr bekommen, die andere stirbt oder bekommt andere Krankheiten. Nun ich bin noch unauffällig und habe keine Auffälligkeiten. Ich hoffe nur das ich dich ermutigen konnte und hoffe du wirst schnell wieder gesund. Solange deine Viren nicht in den Zellkern gewandert sind kann sicherlich noch geholfen werden, indem weitere Risiken aufgehalten werden.

Viel Erfolg

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren