Ist trotz Gebärmutterkrebsimpfung eine regelmässige Vorsorge notwendig?

Hallo! Ich war mit meiner 16jährigen Tochter beim Frauenarzt, damit sie gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft wird. Muß sie jetzt trotzdem regelmässig jedes halbe Jahr zur Vorsorgeuntersuchung, oder reicht es, wenn sie alle paar Jahre untersucht wird? Vielen Dank! VG Nicole37

Antworten (3)

Stimmt, völlig indiskutabel, gynäkologische Vorsorgeuntersuchungen sind wichtig auch wenn die Gebärmutterkrebsimpfung gemacht wurde.

Eigenverantwortung

Die Verantwortung für die eigene Gesundheit muss jeder für sich selbst entscheiden und entsprechend auch die Möglichkeiten der Vorsorgeuntersuchungen nutzen, die von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden.

Dazu gehört neben dem jährlichen Besuch beim Zahnarzt auch die jährliche Vorsorgeuntersucherung beim Frauenarzt. Auch wenn eine Impfung gegen Gebärmutterkrebs bei jungen Mädchen sicher sehr sinnvoll ist, ist es trotzdem unerlässlich, die regelmässigen Untersuchungen vornehmen zu lassen. Damit wird auch die Eigenverantwortung für die Gesundheit und das Wohlbefinden übernommen.

Voruntersuchungen

Die Impfung gegen Gebärmutterkrebs bei jungen Mädchen ist sehr wichtig und auch eine neue und gute Errungenschaft in der Medizin. Allerdings ist es trotzdem notwendig die regelmässigen Vorsorgeuntersuchen vorzunehmen. Einmal im Jahr dürfte ausreichen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren