Ist eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs nötig, wenn man verheiratet ist?

Hallo! Meine Freundin läßt sich morgen gegen Gebärmutterhalskrebs impfen. Sie ist solo und hat keinen festen Partner. Da finde ich eine Impfung gegen den Virus der beim Geschlechtsverkehr übertragen wird sinnvoll. Ich bin seit einem jahr verheiratet, mein Mann und ich gehen nicht fremd. Sollte ich mich trotzdem gegen Gebärmutterhalskrebs impfen lassen, oder ist das nicht nötig? Würde mich über eine Antwort freuen. Gruß Julia

Antworten (3)

Korrekt, die Vorsorgeimpfung gegen Gebärmutterhalskrebs wird bei Mädchen vorgenommen, die noch keinen GV hatten.

Gebärmutterhalskrebs wird doch nur geimpft, wenn noch kein Geschlechtsverkehr stattgefunden hat und das ist bei jungen Mädchen der Fall. Außerdem ist die Impfung nicht nur mit einer Spritze abgeschlossen. Es sind bis zu drei Impfungen notwendig, diese Impfungen erstrecken sich über ein paar Monate.

Gebärmutterhalskrebs

Eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs ist immer sinnvoll, egal ob man einen festen Partner hat oder nicht. Auch wenn man einen festen Partner hat, ist man sich nie sicher, ob er auch wirklich treu ist.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren