Sollte man sich gegen Gebärmutterhalskrebs impfen lassen?

Hallo ihr Lieben!

Meine neue Frauenärztin hat mir letzte Woche geraten mich gegen Gebärmutterhalskrebs impfen zu lassen. Ich habe aber schon häufiger mal gehört, dass diese Impfung nicht sehr sicher sein soll und man das deshalb vielleicht lieber nicht machen lassen sollte. Jetzt bin ich verunsichert. Was ist eure Meinung dazu und hat jemand von euch die Impfung bereits hinter sich?

Antworten (2)
Impfung

Hallo,

ich habe vor vier Jahren das erste Mal Gebärmutterhalskrebs gehabt und habe es jetzt schon wieder. Zur Impfung muss ich sagen, dass es jetzt auch Impfungen gibt, die man auch nach dem ersten Geschlechtsverkehr bekommen kann. Diese muss man aber leider selber zahlen. aber aus eigener Erfahrung muss ich sagen, diese 500 Euro sind gut angelegt, weil diese Diagnose ist nicht schön, und ist Kopfmässig nicht wirklich zu packen allein. Also würde ich jedem zur Impfung raten. Das sind nur drei Spritzen.
Gruß

Moderator
@ela023

Was heißt nicht sehr sicher sein soll? Die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs hilft nicht in allen Fällen, sondern nur in denen wo der HPV-Virus mit im Spiel ist. Gebärmutterhalskrebs kann aber auch noch viele andere Auslöser und Ursachen haben. Gefährlich ist sie nicht. Sie wird besonders für junge Mädchen und Frauen empfohlen, je eher desto besser. Die Impfung sollte auch vor dem ersten Geschlechtsverkehr stattfinden. Schaden kann sie nicht. Gute Informationen dazu findest du auf netdoktor.de

http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Impfungen/Impfungen-A-Z/HPV-Impfung-5792.html

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren