Pfandflaschen aus dem Müll

In unserer Stadt gibt es viele Arbettslose und Obdachlose.Abends sehe ich Personen, die Pfandflaschen aus dem Müll ziehen.Sogar meinen Nachbarn habe ich schon dabei erwischt.Wenn die gelben Tüten zum Abholen stehen, werden sie untersucht und sogar aufgeschnitten, um die Pfandflaschen herauszuziehen.Ich fand dieses Verhalten eher sonderbar.Bis ich sah, wie eine alte Frau im Supermarkt ihren Einkauf mit dem Erlös der Pfandflaschen bezahlte.Ist die Armut so groß?Jetzt kann ich das Sammeln von Pfandflaschen verstehen.Was haltet ihr davon?Gruß Kathrin83

Antworten (4)

Ich weiss garnicht, warum manche so wild auf Pfandflaschen sind...immerhin gibt es doch HartzIV...!?

Heutzutage gibt es mehr arme Menschen als wir glauben und es stimmt...es sind viele ältere Menschen, die auf der Suche nach Pfandflaschen sind. Immerhin erarbeiten sie sich ihr Geld für Einkäufe und betteln nicht, wie viele andere.

Wie schlimm....!

Ich habe auch schon einige Personen, auch ältere, gesehen wie sie die Mülleimer durchsuchen und Pfandflaschen herausfischen. Ehrlich gesagt, tun mir diese Leute echt leid.
Ihnen muss es doch richtig schlecht gehen, wenn sie das machen. Wahrscheinlich hätten sie ohne das Geld für die Pfandflaschen NICHTS!

...

Armut gibt es überall, auch im "reichen" Deutschland. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren