Pflanzliches Mittel in den Wechseljahren?

Hallo liebe Community,
bei mir machen sich so langsam die Wechseljahre bemerkbar.
Ich bin Anfang des Jahres 46 geworden und kämpfe seit einiger Zeit mit beginnenden Hitzewallungen, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen.
Wie das die meisten sicherlich auch machen, habe ich mich wochenlang im Internet umgeschaut und belesen, aber leider gibt es wahnsinnig viele verschiedene Meinungen was man am besten machen kann, um die Symptome zu lindern.
Mein Gyn möchte keine Maßnahmen ergreifen, solange die Beschwerden „auszuhalten“ sind. Er würde aber irgendwann versuchen mit Hormonen zu arbeiten.
Ich versuche eigentlich ein bewusstes, natürliches Leben zu leben und bin sehr skeptisch damit Hormone zu nehmen.
Deswegen bin ich auf der Suche nach Erfahrungsberichten von anderen Leidensgenossinnen, die mit pflanzlichen Mitteln gut zurecht gekommen sind. Ich würde mich sehr freuen, eine Antwort zu bekommen.

Liebe Grüße, Claudia

Antworten (2)
Behandlung der Wechseljahrsbeschwerden

Warum keine Hormone? Du möchtest ein natürliches Leben führen?
Hormone sind doch natürlich, du hast sie doch fast 3.0 Jahre selber produziert. Und was 30 Jahre natürlich von selber gelaufen ist soll plötzlich gegen die Natur sein?
Selbstverständlich hat alles sein Risiko, auch Hormone, dafür gehören sie ja in die Hand des Arztes und du solltest regelmäßig deine Vorsorgeuntersuchungen machen, um ein theoretisches Risiko zu minimieren.
Anders sieht es natürlich aus, wenn dir Frau einen gynäkologischen Krebs hat.
Hormone helfen nun mal am besten, sie sind nicht unnatürlich, gehören aber unter ärztliche Kontrolle.

Du kannst viele pflanzliche Präparate ausprobieren, wenn du Glück hast findest du auch eins, mit dem dein Körper gut fährt, aber egal, kein pflanzliches Medikament ist wissenschaftlich so gut auf Nebenwirkungen untersucht wie die Hormone.
Und wer meint pflanzliche Produkte seien ungefährlich, der sollte mal Knollenblätterpilze essen

Hallo Claudia,
ich probiere nach zur Zeit ein produkte (menoelle) aus.
Das ist traditionell aus alten Heilpflanzen und komplett vegan. Da gibt es den wirkstoff Estrog100, der wohl in Asien sehr beliebt ist un die Asiatinnen haben ja bekanntlich weniger Probleme mit den Wechseljahren. Da ich schon mal an Krebs erkrankt war habe ich lange nach einem Mittel gesucht was keine Isoflavone und Estrogene enthält um nicht wieder an Krebs zu erkranken. Bei mir hilft es gut. Eventuell auch interessant für dich. gibt es jetzt auch bei dm online.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren