Phimose Beschneidung Zirkumzision Triple Inzision

Ich schreibe diesen "Tipp", da ich im weiten Netz leider so gut wie nichts gefunden habe und hoffe, dem ein, oder anderen hiermit zu helfen. Denn es gibt die Möglichkeit, seine Vorhaut bei einer Phimose vollständig zu erhalten, auch wenn zahlreiche Urologen es anders sehen, oder es anders sehen wollen:
Meine Frau und ich stellten bei unserem Sohn eine Vorhautverengung fest. Beim urinieren, blähte sich die Vorhaut wie ein Ballon auf. Das Loch der Vorhaut war nicht größer wie ein Stecknadelkopf. Er konnte die Vorhaut nicht ansatzweise über die Eichel streifen.
Wir sind danach zu unserem Kinderarzt gegangen und haben dort nachgefragt, was man machen kann. Zu diesem Zeitpunkt war mein Sohn 4 Jahre alt. Unser Kinderarzt teilte uns mit, dass bei einigen Phimosen eine Kortisonsalbe helfen würde. Wir haben also danach fleißig eingeschmiert und immer ein wenig gedehnt. Leider blieb der Erfolg der Salbe aus.
Hiernach wurden wir von unserem Kinderarzt zu einem Urologen (unserer Wahl) überwiesen. Dieser Urologe schaute sich die Phimose meines Sohnes an und meinte, dass es zwei Möglichkeiten gibt. Die erste wäre die vollständige Entfernung der Vorhaut und die zweite wäre die sogenannte amerikanische Beschneidung, wobei ein wenig Haut noch über dem Kranz der Eichel liegen bleibt.
Wir waren damit nicht einverstanden uns wollten uns eine zweite Meinung einholen und suchten einen Urologen in einem hiesigen Krankenhaus auf. Hier wurden uns auch nur diese zwei Möglichkeiten aufgezeigt. Auch auf die Nachfrage, ob es nicht was anderes gäbe, um die Vorhaut zu erhalten, wurde uns nur mitgeteilt, dass wir dann halt woanders fragen sollten.
Schon etwas verzweifelt, habe ich mich dann ans Internet begeben und fand viele Einträge, aber leider zunächst nichts passendes. Später fand ich eine Forschungsarbeit der Urologie der Universitätsklinik in Mannheim. Diese haben bei zahlreichen Patienten eine so genannte "Triple Inzision" erfolgreich durchgeführt, wobei drei Schnitte vorgenommen und die Vorhaut gedehnt wird. Hierbei würde die Vorhaut komplett erhalten bleiben und die Risiken und Schmerzen nach der OP wären erheblich geringer.
Da wir nicht in der Nähe von Mannheim wohnen, bat ich unseren Kinderarzt um Rat. Er teilte mir mit, dass sich in Köln eine Kinderklinik befindet, wo der Chefarzt gleichzeitig ein Urologe sei.
Also setzten wir uns mit der Klinik:
Kinderklinik Köln Prof. Dr. Dr. Boemers Amsterdamer Straße 59 in 50735 Köln Tel.: +49 221 8907-0 http://www.kliniken-koeln.de/Kinderchirurgie___index.htm?ActiveID=3543
in Verbindung. Hier wurde uns mitgeteilt, dass dort die Inzision in Verbindung mit der Erweiterungsplastik durchgeführt wird.
Als mein Sohn 5 Jahre alt war, wurde im Rahmen eines Termins die Phimose meines Sohnes in Augenschein genommen und wir wurden zum ersten Mal vernünftig beraten. Weiterhin wurde uns mitgeteilt, dass hier lediglich eine Mono-Inzision durchgeführt werden müsse. Das heißt, lediglich ein Schnitt und die Erweiterungsplastik (Dehnung).
Wir haben uns für diesen Eingriff entschieden.
An dem besagten Operationstag, kamen wir um 08:00h in der Klinik an und betraten die Station. Unser Sohn bekam etwas zu trinken, was ihn schläfrig machte. Die OP dauerte ca. 15-20min und hiernach kam er in den Aufwachraum. Nachdem er wieder zu sich kam, durfte er in sein Zimmer. Hier bekam er etwas zu Essen und zu Trinken. Gegen 15:00h am selbigen Tag, konnten wir gemeinsam das Krankenhaus verlassen.
Unser Sohn ging selbständig und hatte keine Schmerzen. Nach Angaben der dortigen Ärzte sei es aber sehr wichtig (und das kann ich bestätigen), dass die Vorhaut weiterhin gedehnt wird. Am ersten Tag sollten wir dies aber nicht durchführen, da der Bereich noch geschwollen war.
Am zweiten Tag, zogen wir die Vorhaut vorsichtig zurück und cremten den Bereich ein. Da wir ihm nicht weh tun wollten und sehr unsicher waren, suchten wir abermals den Kinderarzt auf. Dieser zog die Vorhaut vollständig zurück und zeigte uns, wie wir weiter verfahren sollten.
Somit durfte mein Sohn jeden Tag 2x baden (Sitzbad) und die Vorhaut wurde 1x mal morgens und 1x abends über die Eichel gezogen und der Bereich eingecremt.
Nachdem die Schwellung am 4ten Tag verschwunden war, konnten wir keinen optischen Unterschied an der Vorhaut feststellen, man fühlte bei heruntergezogener Vorhaut eine leichte Narbe/Naht, ansonsten war nur der positive Effekt vorhanden, dass die Vorhaut nun über die Eichel gestreift werden konnte.
Am 6ten Tag probierte mein Sohn es selber und schaffte es, seine Vorhaut vollständig zurück zu ziehen. Er hat sich so sehr darüber gefreut, dass wir ihn schon bremsen mussten, da er es gerne jedem zeigen wollte ^^
Seit diesem Tag, achten wir darauf, dass er morgens und abends selbständig seine Vorhaut zurückzieht. Nur so wird die Vorhaut ständig gedehnt und weitere Komplikationen werden erheblich minimiert.
Gruß Thomas P.s.: Wenn etwas unklar ist, einfach Fragen.

Antworten (4)

Dass 4jährige wegen Phimose beschnitten werden ist völlig unsinnig. Die Vorhaut ist beim Kleinkind ganz natürlich mit der Eichel verklebt, daher nicht zurückziehbar, und löst sich im Normalfall in der Pubertät ganz von alleine ab. Echte Phimose ist extrem selten. Der Beschneidungswahn kommt von Ärzten, die daran gutes Geld verdienen.

Vielen lieben Dank für den Rat! Ich war verzweifelt auf der Suche nach einer vorhauterhaltenden Möglichkeit und habe schon viele Urologen besucht. Ich war schon kurz davor aufzugeben. Und nun haben wir in einem Monat einen Besprechungstermin in Köln.

Weiterhin Erfolgreich?

Vielen Dank für diesen Eintrag. Wie geht es Ihrem Sohn jetzt, immer noch alles gut? Die Opfer liegt nun einige Jahre zurück, hat sich noch etwas verändert?

Vielen Dank, bei meinem Sohn (ebenfalls 4) wurde das gleiche festgestellt und wir cremen derzeit auch mit Salbe. Ich suche auch nach Alternativen, da ich eine komplette Beschneidung ablehne.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren