Rasiert ihr euch im Intimbereich?

Also ich brauch es nicht ich hab da unten zwar etwas mehr aber nicht soviel sodass man sich rasieren muss...

Antworten (305)

Hallo Jana, hier im Forum habe ich gelernt, dass es Menschen gibt, die glauben, dass sich Mädchen und Frauen im Intimbereich ausschliesslich durch Haarwuchs oder eben nicht unterscheiden. Ich finde das schade, aber werd's wohl nicht ändern können. Ich finde mich sehr weiblich und einfach gut, so wie ich bin. Deswegen bin ich gerne nackt. Und manchmal zeige ich mich eben auch gerne.

@Cosmadri
Und was sagst du in meinem Fall? Ich denke dass ich sonst von meiner körperlichen Entwicklung bis auf den fehlenden Haarwuchs eigentlich kein Kind mehr bin. Oder soll ich mir vielleicht künstliche Schamhaare ankleben?

@Jana: Ich finde es gut, dass du dich da nicht beeinflussen lässt. Ich finde, es ist etwas sehr persönliches. Das finde ich obwohl ich gerne nackt bin und es auch oft mag gesehen zu werden.

@pe
Nur dass es klar ist - mich beeinflusst niemand und ich lasse mir auch nicht vorschreiben, was ich gut finden darf oder nicht. Und Petra hat mich nur in meiner Haltung unterstützt... das darf sie doch, oder?

@pe: Ich kann dir auch keine für alle überzeugende Begründung liefern. Ich finde es bei mir und anderen schöner, bei manchen Aktivitäten angenehmer 😊 und fühle mich glatt am wohlsten. Wenn meine Gründe für andere nicht überzeugend sind, ist das für mich in Ordnung. Ich versuche niemanden zu überzeugen, sondern beschreibe, wie ich es empfinde und freue mich, wenn es andere auch so empfinden.
Als Ärztin sehe ich weder einen Grund sich nicht zu rasieren, noch die Haare zu kürzen oder zu entfernen. Ich kenne auch keinen dafür oder dagegen die Kopfhaare zu schneiden. Ich weiss, dass es bei der Intimbehaarung andere Meinungen unter Kollegen gibt. Die Begründungen fand ich bisher nicht überzeugend. Ich hab es vor ein paar Jahren mit meinem Hautarzt besprochen. Weil ich mit ihm befreundet bin, wußte ich, dass er selbst gelasert ist. Ich hab's auch in seiner Praxis machen lassen, weil mir das ein sicheres Gefühl gegeben hat. Ich will auch niemandem ersparen sich damit zu beschäftigen und sich seine oder ihre eigene Meinung zu bilden.
Ich hoffe es ist in Ordnung für dich, dass ich selbst gerne am Körper haarfrei bin und mich freue, wenn ich andere treffe und sehe, die meine Vorlibe teilen.

bin komplett blank im gesamten Intimbereich

@Cosmadri
Ich habe schon oft gerade Frauen gefragt, was sie so toll an einer kompletten Rasur finden, aber bis heute warte ich noch immer auf eine definitiv überzeugende Erklärung,
Janas Beiträge haben mich etwas schockiert: Eine 14-jährige schreibt mit Überzeugung, sie hofft nie Schamhaar zu bekommen und erhält unterschiedliche Ratschläge um zukünftigen Haarwuchs zu verhindern . Für besonders problematisch halte ich es, dass sie dafür auch noch Beifall von einer Ärztin (petraxyz) erhält, die in fast jedem ihrer Beiträge eine Lobeshymne auf die/ihre "Haarlosigkeit" singt.

Kahl geschert ist nicht sexy, das unterscheidet von einem kind.
Vollbusch am besten.

Ich bin Jahrgang 1967 und mache seit meiner frühesten Kindheit FKK. Was da über eine angebliche Diskriminierung von Naturisten geschrieben wird, die sich damals für eine "Totalrasur" entschieden, kann ich nicht bestätigen. Natürlich fiel man damit auf, aber mir ist soweit nichts bekannt, dass negative Äußerungen die Folge waren. Auch die Behauptung, es sei deswegen sogar zu Platzverweisen gekommen erscheint mir aus der Luft gegriffen

Ja. Alles andere ist unschön.

@petraxyz
Nachdem ich mich dann regelmäßig rasierte bin ich ab und zu darauf angesprochen worden, ob es mir denn gar nichts ausmachen würde, mich so zur Schau zu stellen. Mit der Zeit habe ich mir damals folgende Antwort zurechtgelegt: Bisher habe ich noch nie einen Mann gesehen, der soviele Haare hatte, dass sein Penis vollkommen bedeckt und "unsichtbar" wäre. Da wird es aber ohne Probleme akzeptiert; wenn aber bei einer Frau das Geschlechtsteil frei zu sehen ist, empfindet man das als anstößig.

@Maureen
:-)))))))

@petraxyz
Als Kind und Jugendliche bin ich mit FKK in den 70-ern und 80-ern aufgewachsen; die damalige "Mode" unrasiert zu sein, war für mich mit der Zeit einfach nur abartig. Vor allem hatte ich den Eindruck, dass so manche weniger Haare auf ihrem Kopf als in ihrem Schambereich trugen. Als ich eine Freundin meiner Eltern fragte, welches Pelztier sie eigentlich zwischen ihren Beinen verstecken würde, fand die das gar nicht lustig. Für mich wurde damals klar, dass ich in aller Zukunft auf Körperbehaarung in jeder Form verzichten werde.

@Petra
Das liegt mit ziemlicher Sicherheit in unserer Familie. Vom Sohn meiner Tante, der ungefähr ein Jahr älter ist als ich, weiß ich dass auch er noch keine Körperbehaarung hat.

@ Maureen, zu der Zeit war es ja noch wirklich ungewöhnlich rasiert zu sein. Ich hab mit knapp 13 begonnen. Ist bei mir ein bisschen über 20 Jahre her. Die Schwester meiner ABF hat uns beide gezeigt, wie es geht. In unserer Klasse waren wir bis zum Ende der Schulzeit die einzigen, die damals glatt waren. Bin auch immer so geblieben und hab mich inzwischen auch Lasern lassen. Nur im Ballett war eine Freundin, die mit 15 anfing sich auch komplett zu rasieren. Und ich kann mirs gar nicht mehr anders vorstellen. Ich fühle mich so einfach gut und perfekt nackt.

@Jana, freu dich solange du natürlich frei und schön glatt bist.

@Jana
erste Schamhaare mit 12-13
erste Rasur mit 16...ist schon mehr als 30 Jahre her. Vor ungefähr 20 Jahren habe ich mich dann lasern lassen.

Jana
Mit 17 hab ich die ersten Haare bekommen und mit ca 18-19 das erste mal Rasiert und bis heute beibehalten
Mittlerweile Rasiere ich mich 2 mal die Woche im Intiembereich meine Freundin genau so

Mit wieviel Jahren habt ihr Haare bekommen und wann habt ihr euch das erste Mal rasiert?

:-)

nein, das bisschen Flaum weg machen lohnt sich nicht

Ja, auch relativ häufig, jeden zweiten Tag

@eagle-m
Das Beste wäre ja wenn ich überhaupt keine Haare bekommen würde :-)

wandatorium

Wie Roche Gonzales zu sagten pflegte "Nur waxing ist Sexy"

@Jana
es gibt auch Laser/IPL Geräte für zu Hause, gerade wenn es nicht so viele Haare sind die weg sollen wäre das ggf. auch noch eine Option?

Allerdings kosten die guten Geräte von den Markenherstellern so um die 300 bis 400 Euro, das ist natürlich auch nicht ganz billig, aber sicher günstiger wie beim Hautarzt oder Kosmetikerin,

wobei die Geräte der Profis wohl deutlich leistungsstärker sind, aber gerade weil Du schreibst das bei Dir eher wenig Haare zu erwarten sind, würde ich IPL Heimgeräte auch mal im Blick behalten...

Hallo Petra,
denke mal, das ist dein richtiger Name :-). Ich kann nicht sagen, ich mag Lasern, aber du hast schonmal geschrieben, dass das nicht gerade billig ist. Das wird vielleicht für mal später was. Dass ich (noch) keinen Haarwuchs habe finde ich auch gut..liegt offenbar in der Familie.

Hallo Jana, da hast du echt Glück, wenn bei dir mit 14 noch keine Haare gewachsen sind. Ich wünsch dir, dass es so bleibt. Offensichtlich magst du es ja so. Ich kann aber nicht verstehen, warum du Lasern nicht magst. Ich hab mich Lasern lassen mit IPL. Ich muss mich nicht mehr drum kümmern und fühle mich so glatt einfach wohl.

@ Jana:
es sind halt nicht alle Menschen gleich, daher gibt es so viele verschiedene Möglichkeiten bei dem einen passt die eine Methode besser beim nächsten eine andere

sobald Du aber die für dich passende Methode gefunden hast ist das mit etwas Routine alles echt einfach, so alle 2 Wochen musst Du dir halt für so eine halbe Stunde Zeit nehmen um für die gewünschten Bereiche z.B. Achseln, Beine, Intim die Haare los zu werden...

Hallo eagle-m,
danke, das ist ja ne ganze Liste von Möglichkeiten. Gottseidank ist mein Haarwuchs aber noch nicht soweit entwickelt - bis auf ein paar Härchen an Armen und Beinen habe ich da nichts und hoffe, dass das lange so bleibt.

@ Jana: folgende Möglichkeiten kann ich empfehlen:

- elektrisches Warmwachs Set, das ist so eine Kugel in der man Wachsscheiben schmilzt, das kostet so gut 20,- EURO, Wachsscheiben zum Nachkaufen kosten so um die 5,- EUR, man trägt einfach mit einer kleiner Plastikspachtel das warme Wachs auf und zieht es dann mit einem schnellen Ruck wie in Pflaster ab, evtl. zurückbleibende Wachsreste lassen sich einfach mit einem beliebigen Öl entfernen

- Suggaring, die Paste kann man auch fertig kaufen, ist in der Tat wirklich sehr schonend, allerdings im Sommer wenn es im Badezimmer warm ist schmilzt die Paste sehr schnell, was dann zu einer ziemlichen Kleberei führen kann, da es nur Zuckerpaste ist, aber leicht abzuwaschen, so ein kleiner "Eimer" mit ca. 500g kostet ca. 15,- bis 16,- Euro.

- Epilieren, falls Du bereits epilierst und gut damit klar kommst spricht nichts dagegen auch im Intimbereich zu epilieren, würde am Anfang aber empfehlen nass zu epilieren, z.B. in der Badewanne das macht die Haut weicher und die Haare gehen besser raus, ein guter Epilierer den Du dann für Beine, Achseln und Intim verwenden kannst kostet so um die 100,- EUR, hält aber viele Jahre. Solltest Du extrem empfindlich sein, gibt es noch die Emla Creme die Du bei den ersten beiden male eine Stunde vorher auftragen könntest

Wie ich persönlich vorgehe:

- Alles was sich epilieren lässt am Körper und weg soll nehme ich den Epilierer

- Im Intimbereich müssen die Haare zum epilieren aber wirklich sehr kurz sein und die Haut sehr gut gespannt werden, sind es etwas mehr Haare nehme ich daher an dieser Stelle die Wachskugel (Warmwachsset)

Beide Methoden halten problemlos zwei Wochen vor, wenn es länger halten soll, kommst Du nicht umhin nach dem Wachsen / Epilieren, zusätzlich einzelne Härchen mit der Pinzette zu zupfen, dann hält es auch drei Wochen

Hört sich aber alles schwieriger an als es ist, mit etwas Routine ist das alles auch nicht viel anders wie Zähne putzen...

Wovon ich abrate:

- klassische Nassrasur, denn man kann sich schneiden, hält nicht lange vor und der Nachwuchs ist eher kratzig unangenehm (bei Wachs, Suggaring oder Epilieren kommt der Nachwuchs flauschig weich nach)

Ich bin 14 und habe bis jetzt noch keine Schamhaare, was ich ziemlich gut finde. Mir wurde auch schon gesagt, dass mein Haarwuchs in der Zukunft wahrscheinlich nicht sehr entwickelt sein wird. Vom Typ her bin ich eher hellhäutig mit rotbraunen Haaren. Ich denke aber mal, dass früher oder später doch Schamhaare wachsen werden und ich würde mich über Tipps freuen, wie die am Besten und Dauerhaftesten ausser durch Lasern entfernt werden können?

Hallo Jens,
Bei mir ging's ganz gut, weil meine Schambehaarung nicht so dicht aber ziemlich dunkel war. Es is am wirkungsvollste bei heller Haut und dunklen Haaren. Es tut schon etwas weh. Immerhin werden die Haarwurzeln soweit erhitzt, dass sie absterben. Je nachdem wie das Gerät eingestellt wird, geht es schneller aber tut mehr weh, oder langsamer und ist sanfter. Es sind ja auch ein paar sehr empfindliche Stellen dabei :) Es ist nicht günstig und ich habs bei einem Hautarzt machen lassen.
Ich kanns sehr empfehlen. Ich fühle mich so schön glatt am wohlsten.

Petraxyz
Hi hört sich ja mal interessant an mit dem Lasern. Tut das denn weh oder merkt man das wenns gemacht wird?
Bitte um eine Antwort
Wäre was für meine Freundin und mich.
Gruß Jens

natürlich

Hallo Andy,
schön, dass ihr gerne nackig seit und fkk macht. Ich bin auch sehr gerne nackt. Ich bin seit ein paar Jahren gelasert. Davor habe ich mich immer sehr sorgfältig rasiert, weil ich mich so richtig schön nackt fühle und auch gerne zeige. Offensichtlich magst du es ja, dass deine Frau schön glatt und zeigefreudig ist. Ich hoffe du zeigt dich auch gerne. Für deine Frau wäre es sicher toll diese sehr intime Gemeinsamkeit mit dir zu haben und zeigen zu können. Deswegen kann ich es dir nur empfehlen. Für deine Frau und sicher auch für sich !

Bin zufällig euch gestolpert. Da ich etwas älter bin kann ich von früher und heute erzählen.
Meine Frau 40 und ich 41 sind seit fast 15 Jahren verheiratet und kennen uns aber schon ca 20 Jahre . Wir haben früher schon fkk gemacht, nur war zu dieser Zeit die Intimrasur noch eine Ausnahme. Doch die Interesse und Neugierde meiner Frau war groß das sie es auszuprobieren wollte.
Zum nächsten Wochenende am fkk zog sie deutlich mehrere Blicke auf sich, was ihr echt total unangenehm war. Da bei uns viele chloting optional (gemischte See) gibt wäre kein Problem gewesen sich das Höschen anzuziehen. Aber sie sagte ich wollte es so also zieh ich auch durch. Was sich aber dann doch nach einiger Zeit auch normalisierte.
Seit ein paar Jahren sind wir mit Freunden und verschiedenen Bekannten (Verwandten) am fkk unterwegs man sieht auch im Freundeskreis alles, von Busch bei Männer bis experiment freudige Damen mit Streifen oder Dreieck, wobei der größte Teil komplett rasiert ist auch bei uns Männer, nur sind wir etwas fauler und haben öfters 3 Tage stoppen.
Meine Schwägerin ist Kosmetikerin in einem eigenen Studio und hat vor mittlerweile 3 bis 4 Jahren ihrer Schwester (meiner Frau) den Intimbereich gelasert. Sie ist bis heute total begeistert und hat es nicht bereut.
Aktuell möchte meine Frau das auch ich mich von meiner Schwägerin lasern lassen sollte.

@Dirch

Mach dir deswegen keinen Kopf. Ich finde es ehrt dich dass du das "Problem" von Muttertier ernst genommen hast und helfen wolltest. Hier tauchen so viele komische Leute im Forum auf dass es manchmal schwer ist da noch durchzublicken, ist mir auch schon oft genug passiert.
GLG Rice

@Rice

Hallo Rice,
vielen Dank.
Ja, genau so war das.
Du hast recht.
Gruß,
Dirch

@Dirch
Du hast es sicherlich nicht böse gemeint und warst da vielleicht zu enthusiastisch. Du bist ja sehr hilfsbereit und wolltest das in diesem Fall auch sein. Dazu ist ein Forum ja auch gut, man lernt auch mal was dazu (ich habe auch schon viel von euch gelernt).
@Svenja01
Bin wieder ganz bei dir. Mir hätte es vor so einer Mutter auch gegraust. So ein Eingriff in meine Intimsphäre hätte mich wahrscheinlich auf Dauer traumatisiert und mir die Unbefangenheit zu meinem Körper genommen. In dem Alter hat man bei seinen Kindern nicht mehr so vorzupreschen. Man sollte da sein wenn sie sowas von sich aus besprechen wollen aber niemals selbst darauf drängen. Wie schon geschrieben, die wissen in dem Alter schon ganz genau dass man sich rasieren kann und sollen eigenständig ihre Entscheidungen treffen. Würde ich meinem Teenagersohn mit sowas kommen, der würde kein Wort mehr mit mir reden und zwar mit Recht.

@Svenja01

Hallo Svenja01,
vielen Dank.
Du hast wahrscheinlich Recht.
Habe mir die Nachricht nochmal genauer durchgelesen und die Antworten von Rice und Dir natürlich auch.
Mit meiner Antwort war ich wohl zu schnell und zu voreilig.
Das kommt vielleicht davon, dass ich selber keine Kinder habe.
Selbstverständlich, kann man seine Kinder nicht zur Intimrasur zwingen und sollte es auch nicht machen. So sollte es in meiner Antwort auch nicht rüberkommen.
Jeder sollte für sich entscheiden dürfen, was er macht.
Gruß,
Dirch

@Rice und an alle anderen

Also ehrlich gesagt - vor so einem "Muttertier" würde es mich gruseln. Offensichtlich kontrolliert sie das Leben ihrer Tochter bis in die intimsten Winkel; ansonsten würde sie doch nicht so genau über deren Körperhygiene Auskunft geben können.
@Rice ich bin absolut einer Meinung mit dir. Es kann doch nicht sein, dass ich mich mit dem Gedanken trage, meiner Tochter, die schon bald erwachsen ist, Vorschriften über wirklich intime Dinge machen will. Und wie du sagst, hat sie vielleicht gar nicht die Absicht sich jemals ihrer Schamhaare zu "entledigen".
@Dirch ich habe dich seit ich in diesem Forum bin als einen verständnisvollen und aufmerksamen Ratgeber erlebt..aber diesmal muss ich dir leider sagen, liegst du nach meiner Ansicht ziemlich daneben. Es geht nämlich gar nicht darum Mittel und Wege zu finden, wie das "Muttertier" ihre Tochter zur Rasur bringen könnte. In dem Fall würde ich nämlich das meinen, was meine Großmutter meinen Eltern bis heute ziemlich energisch sagt, wenn die wieder einmal über ihre "unmögliche " Tochter klagen: "Lasst doch das Kind in Ruhe !"

Ich verstehe, ehrlich gesagt, nicht das Problem von das Muttertier. Warum beschäftigt man sich so sehr mit der Intimbehaarung seines Kindes. In dem Alter wissen die Kinder schon mehr als Eltern manchmal lieb ist. Sie wird bestimmt schon wissen dass es die Option gibt sich zu rasieren. Vielleicht hat sie da einfach keine Lust drauf und das ist doch auch völlig in Ordnung. Sie muss doch ihre körperlichen Veränderungen erstmal kennenlernen. Wenn das Verhältnis zwischen Eltern und Kind wirklich so offen ist wie oben beschrieben, dann wird das Mädchen schon von allein kommen wenn es einen Rasierer braucht. Ich würde da als Mutter niemals reinreden. Schon garnicht würde ich sie zur Rasur animieren. Das kann verunsichern und das Mädchen könnte denken dass sie so wie sie ist nicht gut genug ist. In dem Alter sollte man vorsichtig sein Äußerlichkeiten zu kritisieren, das kann echt schief gehen. Einfach mal vertrauen in die Kinder setzen dass sie schon alt genug sind selbst über ihren Körper zu entscheiden.

@das Muttertier

Hallo "das Muttertier",
vielleicht ist Deine Tochter stolz, dass ihr endlich Haare gewachsen sind und fühlt sich dadurch erwachsener.
Bei mir sind sie auch erst spät gewachsen und man fühlte sich dann eher als "Mann".
Wann hat Dich Deine Tochter zuletzt nackt gesehen? Du bist bestimmt rasiert, oder hast Dein Schamhaar gestutzt. Vielleicht weiß das Deine Tochter gar nicht.
Oder drucke aus dem Internet bezüglich Intimrasur was aus und lasse es bei Dir auf einem Stapel liegen.
Hast Du noch mehr Kinder?
Wenn ja, wie ist das bei denen? Pflegen die sich untenrum?
Deine Tochter macht bestimmt keinen Sport in einem Verein. Wo sie mit Gleichaltrigen gemeinsam duscht. Sonst wäre sie bestimmt dort schon angesprochen worden.
Wünsche Dir viel Glück und den richtigen Zeitpunkt, mit Deiner Tochter zu sprechen.
Gruß,
Dirch

Guter rat gefragt

Ich habe vor kurzem von einer freundin erfahren, dass es diese webseite gibt und es wäre gut, wenn ich hier für mein problem rat und hilfe bekommen könnte. es geht um unsere 14 jährige tochter, die ich vor kurzem nach mehr als einem jahr wieder einmal nackt gesehen habe. bei dieser gelegenheit fielen mir vor allem ihre dichten, buschigen und relativ langen schamhaare auf. besonders eigenartig finde ich nun auch, dass das schamhaar weder bei meinem mann noch mir selbst so extrem wie bei unserer tochter entwickelt ist.
obwohl ich schon sehr überrascht war, habe ich mich zunächst bemüht unsere tochter nichts merken zu lassen und habe mit ihr bis heute darüber nichts geredet. natürlich finde ich es auch seltsam, dass sie aus eigenem bis heute nicht auf die idee gekommen ist, sich zu rasieren oder das schamhaar wenigstens etwas zu trimmen. vor allem passt das so gar nicht zu ihrer einstellung gegenüber der körperhygiene - da achtet sie nämlich sehr genau darauf.
an und für sich haben meine tochter und ich ein gutes verhältnis zueinander, aber ich gebe zu dass ich in dieser frage etwas blockiert bin. allerdings solche aktionen, wie schere, ladyshaver oder ähnliches in ihrem zimmer auf den tisch zu legen und darauf zu warten, dass sie diesen hinweis annimmt, sind wohl auch keine lösung.

Hallo Aleksandra,

vielen Dank für Deinen Beitrag und Deine Meinung, die ich sehr gut finde.
Sehe es wie Du.
Intimrasur hat was mit Erotik zu tun.
Mache es auch für mich.

Gruß,
Dirch

Ergänzung

Diese Geschichte, dass Haare an sich stinken würden, habe ich leider relativ häufig auch unter Angehörigen meiner Generation getroffen. Über diesen Unsinn braucht man kein weiteres Wort verlieren. Für mich ist aber der erotische und ästhetische Aspekt auschlaggebend: Der/Die Sexualpartner(in) kann die Schamhaare noch so aufmerksam waschen, parfümieren und sonstwas alles aber wenn sie nicht rasiert sind, werden sie von mir weder einen BJ bekommen oder geleckt werden. Unter Umständen, wenn die Haare getrimmt sind, gebe ich den Eingang eine Etage weiter unten frei...

Meine Meinung

Hallo,
klar hat Intimrasur für mich mit Erotik zu tun! Ich sehe es mir gerne bei anderen an um ich fühle mich selbst wohl damit. Wenn man das grundsätzlich bestreitet oder drumherum redet ist das ziemlich scheinheilig. Das ist halt heute nun mal so, das kann man mitmachen oder man lässt es bleiben. Ich denke aber auch, dass man gerade in dieser Frage über Geschmack absolut nicht streiten kann /soll. Was Polina hier schreibt klingt ja ganz gut, aber es scheint mir teilweise doch auch etwas weit von der Realität weg zu sein. Vielleicht sehen das andere ein wenig anders, aber ich persönlich rasiere mich eigentlich nicht, damit ich es nur für mich alleine mache – dann könnte ich gut darauf verzichten.
Ich habe in diesem Thread auch das Wort Exhibitionismus im Zusammenhang gelesen, was ich absolut daneben fand.So leid es mir tut (offenbar war ich da immer auf den falschen FKK-Geländen) aber ich könnte mich nicht erinnern, dass ich jemals so etwas gesehen hätte. Sicher gibt es in gewissem Ausmaß einer Beeinflussung von Kindern und Jugendlichen aber ich glaube auch nicht, dass man das verallgemeinern kann. Ich bin jetzt fast 30 und mit dem Trend aufgewachsen, dass es zum guten Ton gehört, wenn man sich rasiert; mein diesbezügliches erstes Mal (kurz danach auch das andere!:)) hatte ich nach längerem Zögern dann mit 18.
LG

Hallo Polina-urk,

wieder was dazu gelernt.
Dann wird es hier in Deutschland, mal wieder falsch gemacht.
Vielen Dank für Deine Info.

Gruß,
Dirch

Hallo Dirch,
Banja nennt man den Raum und nicht den Aufguss.
Liebe Grüsse

Hallo Polina-urk,

ja, ich kenne Banja.
Es ist ein Aufguss mit Birkenreisig.
Mit Ästen der Birke.
Habe diesen Aufguss schon mehrfach hier in Deutschland genossen.
Hoffe natürlich, es ist das Original gewesen.
Ja, gerade bei den jungen Menschen, ist die Komplettrasur fast ein Pflicht. Sie kennen es gar nicht anders.
Bin auch ein FKK Fan und springe gerne in jeden Bergsee beim wandern rein. Natürlich nackt. Rasiere mich auch komplett.
Aber weil es mir gefällt und nicht, weil es andere von mir erwarten oder wollen.
Aber Du darfst und solltest das machen, was Du möchtest.
Deine Eltern haben Dich genau richtig erzogen.
Hoffe, Du bleibst bei Deiner Meinung und machst das, was Du möchtest.

Gruß,
Dirch

Hallo Dirch
entschuldige dass ich schreibe wieder, ich habe schon erzählt dass man bei uns Banja kennt, das ist gleich wie Sauna es gibt bei mehr als tausend Jahre und da ist es nicht wichtig ob man rasiert oder nicht. Hier habe ich gesehen, dass in der Sauna fast nur alte Leute nicht rasieren. Auch bei Naturismus ist ähnlich, ich war im vorigen Jahr in Kroatien da waren viele Leute aus Deutschland und Österreich und beinahe ganze rasiert. Ich mag Naturismus sehr und kenne ich seit ich Kind war, meine Familie lebt am Schwarzen Meer und bereits meine Großeltern haben so praktiziert. Du hast gut geschrieben dass jeder so machen soll wie er mag. Dieses Denken haben meine Eltern mich erzogen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema