Rauchen in Filmen nicht mehr darstellen?

In den Medien wird schon seit den letzten 10 Jahren das Rauchen immer weniger dargestellt. Auch gibt es weniger Werbung mit Rauchern und auch keine Plakate mehr wo sowas gezeigt wird. Dies alles damit das Rauchen nicht mehr als "cool" dargestellt wird und Junge menschen zum Rauchen verleitet. Aber hilft das wirklich was? Rauchen aus den Medien auszuschließen hat meiner Meinung nach nicht viel verändert und um ehrlich zu sein gehört es nun mal zu unserer Gesellschaft. Das gehabe ist doch Schwachsinn, oder sehe ich das falsch?

Antworten (1)

Das Rauchen egal ob von Zigaretten, Pfeifen oder Zigarren war bis vor zwanzig Jahren noch absolut Werbewirksam. Der Camelmann oder das HB-Männchen waren berühmt. Irgendwann wurde die Werbung für Tabakwaren völlig aus der Fernsehwerbung rausgenommen. Das gleiche passierte mit Filmen und Serien, wobei man da doch noch rauchende Menschen sieht, aber eher auch nicht mehr in Filmen, die für Kinder geeignet sind.

Es hat sicher eine Vorbildfunktion, wenn in Filmen und Serien nicht mehr geraucht wird. Ausweiten kann man das unbedingt auch auf das Trinken von Alkohol.

Das wird ja noch oft zelebriert, das Gläschen Wein oder Fläschchen Bier. Das ist eher keine Vorbildfunktion.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren