Schaden Peelingshampoos den Haaren?

Ich habe das Gefühl, dass meine Haare voller Rückstände sind. Es kann sein, weil ich öfters Haarkuren mache und Spülungen verwende.
Deswegen habe ich mir ein Peelingshampoo von Wella gekauft. Es ist das "Back to Basics White Grapefruit".
Jetzt las ich hier im Forum, ich weiss nicht mehr wo, dass jemand schlechte Erfahrungen mit Peelingshampoos gemacht hat. Sind sie schädlich fürs Haar - sollte ich lieber drauf verzichten?
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und wie soll ich die Silikone aus meinem Haar bekommen?
Herzliche Grüße mimi85

Themen
Antworten (6)

Peelingshampoos kenne ich gar nicht, sind die wirklich für die Haare?

Sind die Rückstände einfach Schaumreste? Dann solltest du eben alles mal gründlich rausspülen.

Vielleicht kommen die Rückstände in deinen Haaren ja von dem Peelingsshampoo?
Von den Pflegespülungen und Haarkuren wohl eher nicht, die soll man ja zum Teil sogar nicht mal ausspülen.

Verwende einfach keine Silikonshampoos mehr, dann bist du das Problem doch von ganz allein los. Und versuche mal, die Haare gründlicher (vor allem länger!) zu spülen. Vielleicht auch in die letzte Spülung einen Schuss Essig oder Zitrone geben, damit die Haare dann schön glänzen.

Peelingshampoos

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Peelingshampoos den Haaren schaden. Was da gepeelt wird, ist doch wohl sowieso nur die Kopfhaut und nicht die Haare!

Nicht bei jeder Haarwäsche verwenden

Also ich glaube, dass es nicht gut ist diese Shampoos bei jeder Wäsche zu verwenden. Aber alle 1-2 Wochen ist das sicherlich kein Problem. Es kann aber natürlich passieren, dass du genau mit dieser Marke nicht zurechtkommst aber das sieht man erst, wenn man es ausprobiert ;)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren