Schmerz von der Seele reden

Hallo zusammen
Ich bin 29 und weis seid gut 20 jahren das ich adoptiert bin.
Habe mit Siebzehn meine leiblichen Geschwister und mit 28 mein leiblichen Eltern kennengelernt.
Mein Leben bei meinen A-Eltern war nicht immer leicht gab öfter mal eine und wurde schon streng erzogen. Einerseits bin ich ihnen Dankbar das sie mir ein zuhause gegeben haben andererseits Verstehe nicht wie man sich ein Kind in seine Familie holt und es dann voller Strenge u. Schläge erzieht. Des weiteren finde ich es schön zuwissen wer meine Leiblichen Eltern und Geschwister sind. Trotzdem habe das Gefühl das uns nichts verbindet. Es Fremde für mich sind obwohl wir regelmäßig Kontakt haben. Ich fühle ich traurig, wütend den ich denke ich habe kein Familäres Verhältnis zu beiden Seiten und weis nicht wo ich stehe.

Themen
Antworten (3)
Nochmals ein leises Hallo!

Wenn du Antworten haben willst, dann solltest du schon mit mehr Infos rausrücken. Aber wahrscheinlich hast du schon einen besseren Weg gefunden, das anstehende Problem zu besprechen.
Jedenfalls alles Gute!
Thomasius

Hallo @Kirstin!

Ohne die genaue Situation zu kennen ist das schwer zu beurteilen. Beschreib mal deine Lage und die des Erzeugers. Darüber zu reden kann manchmal helfen die Gedanken zu ordnen.
Liebe Grüße Thomasius

Ungewollt schwanger

Hallo ihr lieben ich habe da mal eine frage ?
Was würdet ihr machen wenn ihr an meiner stelle seit kind behalten oder weg machen lasen
Da ich ja schon eines habe werde ich mich nicht so leicht endscheiden können da ich nicht so ein mensch bin der so einfach ein baby umbringen tut

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren