Schmerzen in der 39.Ssw... Was tun?

Hallo an alle Muttis oder werdende Muttis ..

Mein Muttermund ist schon seit der 36 Ssw. 3 cm offen und ich habe öfters vorzeitige wehen gehabt .. EGT ist der 31.08.09...
Ich war am 21.08.09 mit meinem Freund spazieren... Danach war mein Höschen total nass...
Seit der Früh hatte ich totale schmerzen und ab und zu so ein starkes stechen, das ich nicht einmal mehr gehen konnte...war deshalb immer wieder im spital:

zuerst war ich im smz-ost .. da wurde ich ans ctg gehängt und da waren die wehen schon auf 100 % .. und da ist der Muttermund auf 3 cm aufgegangen aber dann stehen geblieben .. danach habens mich und meinen verlobten (der immer dabei ist) 2 stunden lang spazieren geschickt .. aber es hat sich nix getan auser das die schmerzen stärker wurden .. dann habens beschlossen mich über nacht drinnen zu lassen .. und da wurde ich alle 2-3 stunden ans ctg gehängt .. das hat echt an die nerven gezährt da ich auch schon vorher ne woche nichts mehr geschlafen habe .. ja jedes mal hatte ich ne andere hebamme und nen anderen arzt bin mir wirklich vorgekommen wie eine nummer .. überhaupt jedes mal wurde mir was anderes gesagt .. bin schon total verunsichert .. es ist auch unser erstes kind .. und ziemlich jung bin ich auch .. naja und am nächsten tag wurde ich wieder heimgeschickt.. dann waren wir bei meiner mutter auf besuch in nö .. und da wurden die schmerzen wieder stärker .. da haben wir beschlossen nach hainburg in das spital zu schauen .. die haben mich dann wieder aufgepepplt da ich auch noch durchfall bekam und mich ständig übergeben musste .. nach 4 tagen bin ich wieder heimgeschickt worden .. und der muttermund ist noch immer 3 cm offen .. naja die wollten nix machen weil es ja sonst ne frühgeburt wäre .. ja und haben mir auch gesagt jeder tag wo die kleine drinnen sein kann ist am besten für sie .. und ja jz sind 3 wochen vergangen und ich kann jz echt nicht mehr.. und die haben mich immer wieder heim geschickt weil die wehen noch nicht so stark sind damit die geburt vorranschreitet .. ich persöhnlich halte die schmerzen aber nicht mehr aus und weiß nicht mehr genau was ich machen soll ..

Was kann ich sonst tun damit endlich was passiert oder die schmerzen zum ertragen sind?

Würde mich über antworten sehr freuen ..

Lg..

Antworten (4)
Hoffentlich

Hoffentlich bist du ins Krankenhaus gefahren. Denn wie es scheint ist deine Fruchtblase geplatzt. Ich hoffe du hattest eine schöne und angenehme Geburt.

Schnecke123

Schnecke123, die Reaktion der Ärzte ist nachvollziehbar, da das Krankenhaus für die Gebohrt eine pauschal Satz bekommt. Die Ärzte schicken dann alles nach Hause, soweit keine Wehentätigkeit zu erkennen ist. Aber wenn jemand solche Schmerzen hat, sollte man lieber mal genau Hinterfragen, woher die Schmerzen kommen und der Muttermund ist schon 3cm offen. Es wäre hier besser gewesen die Gebohrt einzuleiten, nicht das was noch mit den Baby passiert (Schädigung während der Gebohrt). Ich bin selbst Schwanger, ich wäre nicht aus dem Krankenhaus gegangen, ich hätte was den Arzt Erzählt. Ich habe auch das entspreche Wissen dazu. Weiterhin stört mich, ob der Arzt überhaupt geprüft hat, wie das Baby liegt. Nicht das Querlage kurz vor der Gebohrt eingetreten ist. Kann sein, kommt selten vor, eher bei leichten Kindern.

Es geht los

Hallo, ich kann die Reaktion der Ärzte auch nicht ganz so nachvollziehen.
Dein errechneter Termin ist doch der 31.8.
Warum soll es nicht früher losgehen. Das wäre ganz normal , eine Woche eher und absolut keine Frühgeburt.
erklären dir die Ärzte und hebammen nichts? Das kann ich mir nicht vorstellen.
Aber wie schon im Posting vorher geschrieben, du hast sehr viel Angst, und kannst natürlich auch Schmerzen und Wehen noch nicht unterscheiden.
Und bist grade total in Panik.
Aber das brauchst du nicht. Alles was nun kommt ist normal und wird dir
als Ergebnis ein wunderschönes kleines Baby bescheren.
Versuche nun mal zu entspannen, und dich auf das kleine Wesen in deinem Bauch zu konzentrieren. Hab deine Tasche für die Klinik parat stehen.
Und beim nächsten Anzeichen, wo du dich nicht wohl fühlst, fahrt ihr hin, und dann lass dir auch alles ganz genau erklären.
Alles gute.
Schnecke

Hi GeRiis_PriinCess

GeRiis_PriinCess, du hast hier einen Betrag Geschrieben, der an machen StelleGeRiis_PriinCess, du hast hier einen Betrag Geschrieben, der an machen Stellen nicht ganz medizinisch Nachvollziehbar war. Weiterhin kann ich nicht Nachvollziehen, aus welchen Gründen die Ärzte dich nach Hause geschickt haben und welche Maßnahmen im Krankenhaus durchgeführt wurden sind.

Wenn die Schmerzen so Groß sind, gehe Bitte in ein Krankenhaus, man kann dort die Fruchtblasse Sprengen oder über Medikamente die Geburt Eingeleiten. Im Krankenhaus müssen geprüft werden, ob die Herztöne deines Baby i.o sind oder ob das Kind noch Versorgt wird. Bei Sprengen der Fruchtblasse oder durch andere Fakturen kann ein Lebensbedrohlicher Zustand Eintreten, wenn Fruchtwasser in die Blutbahn eintritt. Diese haben die wenigsten Frauen Überlebt.

Zu deinen Schmerzen, ich würde Dir kein Schmerzmittel Verabreichen, da dadurch zu einen Schädigung deines Kindes führen könnte oder Probleme bei der Geburt auftreten können. Es muss eine BDA durchgeführt werden. Die meisten Schmerzmittel kann man bei Schwangeren nicht verabreichen.

Bei deinen Schmerzen könnte es sich auch um Wehentätigkeit handeln, wie dies von machen Frauen beschrieben wurden ist, das sie Wehen oder Schmerz nicht Unterscheiden konnten.

Fahr am Besten ins Krankenhaus, da Dir hier wirklich keiner Helfen kann. Ich kann nicht durch eine Glaskugel Schauen was Dir wirklich fehlt.

Ich werde den Eindruck nicht Los, das du Angst hast vor der Geburt. Ich hatte mir mehrmalig den Beitrag durchgelesen. Du kannst mit den Ärzten sprechen, ob die Dir eine BDA machen und die können Abschätzen wie dein Zustand wirklich ist.
n nicht ganz medizinisch Nachvollziehbar war. Weiterhin kann ich nicht Nachvollziehen, aus welchen Gründen die Ärzte dich nach Hause geschickt haben und welche Maßnahmen im Krankenhaus durchgeführt wurden sind.

Wenn die Schmerzen so Groß sind, gehe Bitte in ein Krankenhaus, man kann dort die Fruchtblasse Sprengen oder über Medikamente die Geburt Eingeleiten. Im Krankenhaus müssen geprüft werden, ob die Herztöne deines Baby i.o sind oder ob das Kind noch Versorgt wird. Bei Sprengen der Fruchtblasse oder durch andere Fakturen kann ein Lebensbedrohlicher Zustand Eintreten, wenn Fruchtwasser in die Blutbahn eintritt. Diese haben die wenigsten Frauen Überlebt.

Zu deinen Schmerzen, ich würde Dir kein Schmerzmittel Verabreichen, da dadurch zu einen Schädigung deines Kindes führen könnte oder Probleme bei der Geburt auftreten können. Es muss eine BDA durchgeführt werden. Die meisten Schmerzmittel kann man bei Schwangeren nicht verabreichen.

Bei deinen Schmerzen könnte es sich auch um Wehentätigkeit handeln, wie dies von machen Frauen beschrieben wurden ist, das sie Wehen oder Schmerz nicht Unterscheiden konnten.

Fahr am Besten ins Krankenhaus, da Dir hier wirklich keiner Helfen kann. Ich kann nicht durch eine Glaskugel Schauen was Dir wirklich fehlt.

Ich werde den Eindruck nicht Los, das du Angst hast vor der Geburt. Ich hatte mir mehrmalig den Beitrag durchgelesen. Du kannst mit den Ärzten sprechen, ob die Dir eine BDA machen und die können Abschätzen wie dein Zustand wirklich ist.

Ich wünsche Dir viel Glück!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren