Seit Herzablation nicht mehr belastbar

Aber seit der Ablation bin ich nicht mehr 100% belastbar und zwar bekomme ich unter Körperlicher Belastung nicht richtig Luft
War auch deswegen wieder im Krankenhaus, ohne erfolg

Mich wurde jetzt interessieren ob eventuell auch andere dieselbe Erfahrung gemacht haben ???? ich bedanke mich im voraus

Antworten (24)

Hallo, bei meiner Mutter wurde heute festgestellt, dass sie einen Herzschrittmacher benötigt weil sie viele Jahre zuvor eine Ablation hatte. Seit dieser Ablation war sie auch nicht mehr belastbar und diese wurde gemacht da sie wegen einem Schwächeanfall mit dem RTW ins Krankenhaus kam und ständig hohen Blutdruck hatte. Der Arzt hat uns erklärt dass Herzryhtmusstörungen oft die Folge von Ablationen sind.
LG

Ich hatte bis zu 6000 rytmusstörungen am Tag nach der 3 aplation alles weg mir geht es blendend danke an die Ärzte und Schwestern des Klinikum Günstrow Abteilung rytmologie

Thomas, solche massiven Lebenseinschränkungen in noch jungen Jahren sind wahrlich übel! Offenbar sind Schwierigkeiten nach vorgeblich erfolgreichen Ablationen weiter verbreitet als von den dafür Werbenden selber zugegeben wird. Ich hatte direkt nach meiner 1. Ablation massive Luftnot und brauchte Monate bis ich unter Mühe in die Richtung alter Leistungsfähigkeit kam. Immer Enge im Brustkorb, als wenn die Luft abgeschnürt wird. Nach 6 Monaten erholte ich mich von durchschnittlich sportlichen Aktivitäten erst nach vielen Stunden, begleitet von massiven Rhythmusstörungen und Wassereinlagerungen. Im März dann die 2. Ablation an anderer Stelle wg Rhythmusstörungen. Der Vorgang selber war erfolgreich, die Störungen sind weg. Meine Leistungsfähigkeit ist aber nach wie vor ca. 50% minus, die Luft fehlt, wenn ich es erzwinge brauche ich Tage um mich zu erholen. Dabei konnte ich nach einem Infarkt 8 Jahre lang regelmäßig eine Stunde mit 100 Watt auf dem Ergometer trainieren und erholte mich zügig. Ist Herzschwäche, kann ganz plötzlich kommen, so sagen mir die Ärzte.

Ich habe auch Ende Januar eine Ablation und jetzt so schwach wie niemals im Leben. Keine Kraft, keine Luft, kann nicht gut schlafen, gehen…
Vor kurzem bei mir ist festgestellt, dass ich ein Zwerchfellhochstand habe. Nächste Woche gehe nochmal zum Arzt. Vielleicht haben Sie auch so was ähnliches?

Hallo! Meine Freundin (72) hatte dies Jahr erst eine Elektroablation und dann schon drei Wochen später eine Kälteablation wegen VHF gemacht und hat in der ersten Woche Post op starke Oberbauchschmerzen entwickelt. Ich hoffe nur der gereizte Vagus-Nerv. Ich empfehle ihr und euch die Narben im Herzen mit osteopathie/Cranio Sacraler Therapie entspannen zu lassen. Vielleicht verbesserte sich dadurch wieder die Gewebebeweglichkeit und damit auch die Durchblutung im Operationsbereich so dass eure Symptome zurück gehen. Liebe Grüße

Ich hatte ne Ablation im Dezember 2018. Bis heute bin ich nicht mehr belastbar! Kann nichts mehr heben und Treppen steigen.. bekomme sofort Atemnot ! War schon öfters im kranken Krankenhaus und 1000 verschiedene Ärzte ausgesucht aber keiner kann sich das erklären! Es heist immer: Es ist alles in Ordnung! Gar nichts ist in Ordnung! Mein Leben ist zerstört! Davor war ich total fit und belastbar! Anscheinend muss ich damit jetzt leben! Hätte ich bloß diesen Eingriff niemals gemacht! Ich kann es niemandem empfehlen!

Hallo zusammen, mir wurde die zweite ablation gemacht. Ich habe alle eure Äußerungen gelesen und kann nichts neues dazu schreiben...
Es ist erschreckend was für Komplikationen daraus entstehen.
Ich weiß nicht, wie soll es mit mir weitergehen? Ich bin erst 51 Jahre alt.

Leider geht es mir genauso schlecht, Ablation am 10.01.2023 in Uniklinik Tübingen und seitdem geht es mir sehr schlecht leider!?

Habe vor 4 Jahren eine Applation mit Wärme Verödung bekommen.Nach der Entlassung vom Krankenhaus hatte ich eine Gewichtszunahme von ca. 8 kg . Ein Tag später zu Hause mußte ich den Notarzt rufen,da ich große Atemnot hatte.
In der Notaufnahme wurden mir ca.6 Liter Wasser entnommen,das sich schon bis zum Zwerchfell befand.War dann 2 Tage auf Intensivstation. Jetzt nach 4 Jahren leide ich bei körperlicher Belastung immer noch an Atemnot und muß noch Medikamente wie Blutverdunner und Blocker nehmen.
Eine weitere Applation ist nicht mehr möglich,da die linke Herzkammer zuviel Narben aufweist.
Was soll ich tun?

Mir ergeht es ebenso. Irgendwie bin ich einfach nicht richtig da, leicht ermüdet, schlapp und ich habe das Gefühl, nicht richtig durchatmen zu können. Allerdings hat mein Kardiologe mir bis auf weiteres Flecaine verschrieben, die mein Befinden vielleicht negativ beeinflussen könnnten. Die Ablation ist jetzt zwei Monate her und ich hatte kein einiziges Mal Rhytmusstörungen. Ich setze das jetzt einfach mal ab, da ich überall gelesen habe, dass zwar Blutverdünner drei Monate lang weiter eingenommen werden sollten, aber die Rhytmusregulierer abgesetzt werden.

Hatte Ende Mai 23 eine Ablation. Bin 74 Jahre alt. Konnte 6 km Joggen. Hatte null Beschwerden wollte aber trotzdem das VHF loswerden. Elektrokardioversion hat nix gebracht.
Bei der Ablation wurde ein Pericarderguss durch Verletzung des Herzmuskels produziert. Das wurde dann wieder repariert. OP natürlich deutlich länger. 4 Tage Intensivstation.
Seitdem deutlich verringerte Belastbarkeit. Kann kaum länger stehen oder laufen. Joggen schon gar nicht. Atemnot, Schwindel Erschöpfung.
VHF war nach kürzester Zeit auch wieder da.
Meine Lebensqualität hat sich deutlich verschlechtert. Fühle mich wie 10 Jahre gealtert.
War ne dumme Idee.
Nie wieder!!

Hallo
Da hast du Recht belastbar ist man bei weitem nicht mehr aber froh das das flimmern weg ist hätte VHF herzmuskelenzuendung Herzleistung 18% 5 Jahre gekämpft bin bei 50% und froh das es so ist

Ablation 09/2022 wegen VHF, seitdem kaum noch belastbar. Treppen vom Keller in die Wohnung oder mal 1km spazieren: Sofort Probleme Luft zu bekommen und Schweißausbrüche und ich bin erst 42.... :(

VO2max lt. AppleWatch am Tag der OP um 30% runter....

Am 26.1.23 bekam ich mit 70 Jahren eine Herz-Ablation in Hamburg. Ich muss jetzt alle 30 - 50 m Gehstrecke eine Pause einlegen. Ich kann keine Einkäufe mehr schleppen, weil ich im 1. szock angekommen völlig außer Puste bin. Konnte auch über 1 Woche lang nur unter Brustschmerz im oberen Brustbereich tief ein oder ausatmen. Es hätte mir sehr viel Angst genommen, hätte man mich VORHER aif diese Folgen aufmerksam gemacht. Jetzt heißt es: das istbja lein kleiner, sondern ein GROSSER Eingriff mit vielen Verletzungen des Herzgewebes. Plus evtl. Nebenwirkungen. In 4 Tagen habe ich den nächsten Termin bei meinem Kardiologen. Meine Frau und meine Hausärztin waren erschrocken, wie kreidebleich und müde und schlapp ich aussah. Die Naht an der Leiste hatte sich beim groben Fäden ziehen bei der Entlassung wieder geöffnet. Meine Hausärztin hat die Stelle von den Eiterpickeln befreit und + mit Spezialpflastern wieder verschlossen. Es läuft z. Z. vieles schief in den Krankenhäusern und im Gesundheitssystem !

Meine Ablation ist nun ein Jahr her und ich habe weiterhin bei körperlichen Anstrengung Probleme Luft zu kriegen

Hatte Anfang November 2022 eine Ablation. Bis jetzt stelle ich keine Verbesserungen fest. Luftprobleme und Puls über 160 sind mehrmals wöchentlich. An manchen sogar über 200. Mal sehen was der Kardiologe Mitte Januar sagt, da ist Auswertung

Hallo zusammen..ich habe vor 10 Tage auch ablation gehabt, jetzt hab ich bei Treppen und schnell laufen und Hausarbeit öfter Atemnot..ich habe gehört das kann bis zu 6 Monate dauert

Guten Morgen,
Ich habe Vorgestern eine Ablation gehabt. Seit dieser Zeit leide ich unter Kurzatmigkeit und aufgebläht Bauch! Was ist da los?

Gruß Udo

Bei mir wurde im Sept.2017 auch eine Ablation des cavotrikuspidalen Isthmus bei typ. Vorhofflattern gemacht.Ich hatte danach 4Jahre keine Episoden mehr. Allerdings stellte ich auch, meistens unter Belastung ,aber auch iRuhezustand Luftnot fest.Ich habe dies immer wieder meinem Kardiologen mitgeteilt.....aber auch ohne Erfolg.

Zustand nach Ablation, Luftnot

Hallo zusammen, meine Ablation war Ende 2014 nachdem ich mit 190 Puls über 3 Stunden ins KHS eingeliefert wurde. Der Professor schlug mir die Ablation vor. ca. 7 Jahre lang hatte ich in unregelmäßigen Abständen für ca. 3 Minuten erhöhten Puls von ca. 150 - 180 , der sich dann wieder schnell regulierte z.B.durch flaches hinlegen auf dem Rücken. Aber Ende 2014 hat auch das nichts mehr gebracht. Die Ablation hat aus meiner Sicht viel gebracht, keine Medikamente mehr, eigentlich topfit, laufe immer Treppen, fahre am einmal die Woche Radtour mit MTB (ohne Akku) zwischen 30 und 100 Kilometern, nicht Flachland sondern auch Steigungen mit 10 bis 15 % rauf.
Seit ca. 3 Wochen bemerke ich , dass ich ganz oft in den Pulsbereich um die 150 bis 160 komme und Luftnot. Das kann nicht gut sein.

Hat jemand dieselben Erfahrungen gemacht? Dachte schon , ich müsste mal zum Lungenarzt. Aber scheinbar ist das normal nach Ablation .....

Luftnot nach Ablation

Eine Luftnot nach Ablation könnte auf eine Verengung der Lungenvenenöffnungen am li Vorhof durch die Ablation hindeuten.

Ablation

Wurde zweimal im vorigen Jahr am Herzen mit dieser Methode behandelt, Mai, November.Johanneshospital Dortmund,
Danach völlig beschwerdefrei.fahre zur Zeit jeden Tag 30:-)50 km mit dem Fahrrad, bin 77 Jahr alt.Krankenhaus hat großartige Arbeit geleistet.wenn alles so

Ablation

Hallo, Clony Ich hatte auch am 12.07.13 eine Katheter Ablation. Bei mir wars eine Av-reentry- thyardie. Wurde angeblich nach eine 3 stündiger Eingriff zu 95% Beseitigt. Aber seit dem habe ich immer noch ab und zu Herzstolpere und Stiche am Herzgegend, und Luftnot. Macht mir immer noch Angst. Muss deswegen ASS 100 und Bisopololl 5 mg (Betablocker nehmen)

Herzrhythmusstörungen

Habe seit 2004 Herzrhythmusstörungen, nach mehreren erfolgslosen behandlungs- Versuchungen ...wurde dann Mai 2013 bei mir eine Herzablation durchgeführt
Seit dem habe ich zwar so gut wie keine Herzrhythmusstörungen, nur noch ab und zu Herzstolpern.
Aber seit der Ablation bin ich nicht mehr 100% belastbar und zwar bekomme ich unter Körperlicher Belastung nicht richtig Luft
War auch deswegen wieder im Krankenhaus, ohne erfolg

Mich wurde jetzt interessieren ob eventuell auch andere dieselbe Erfahrung gemacht haben ???? ich bedanke mich im voraus

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema