Senkt vorbeugende Einnahme von Aspirin das familiärbedingte Darmkrebsrisiko?

In meiner Familie sind ungewöhnliche viele an Darmkrebs gestorben. Irgendwo habe ich mal aufgeschnappt, daß Aspirin das Darmkrebsrisiko senken soll. Wenn das stimmen sollte, kann ich dann vorbeugend durch tägliche Einnahme das Darmkrebsrisiko minimieren? Was meint ihr? Danke für jeden Beitrag. Gruß, ChristineD

Antworten (1)
Darmkrebs

@ Christine
Nein Aspirin hilft nicht.Aspirin kann bei regelmässiger Einnahme gefährlich sein, da es Blutverdünnend wirkt.Darmkrebs kann genetisch bedingt sein, muss aber nicht.Wenn du Angst vor Darmkrebs hast, kann ich dir nur empfehlen regelmässig zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen. L. G.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren