Sich von psychischem Balast befreien

Ich merke wie ich hier zu einem kleinen Messi mutiere. Ich kann mich kaum von Dingen trennen. Das fällt mir echt schwer. Habe jedoch gelesen, dass es hilfreich ist, wenn man altes Zeugs was man nicht mehr braucht einfach aufgibt. Das soll zu mehr Lebensfreude und so führen, da man nicht mehr so an die Sachen gebunden ist. Habt ihr eine Methode um zu entschweiden ob ihr Sachen behaltet oder endlich aufgebt?

Grüße,
Sonne

Antworten (1)
Meine Vorgehensweise

Ich mach es einfach. Einmal alle drei Monate schnappe ich mir einen Karton und schmeiße einfach gnadenlos alles rein, was geht. Ohne Ausnahmen! Das Zeug wird dann an Freunde weitergegebn, in die Altkleidersammlung gepackt oder auf Flohmärkten verkauft. Das bringt etwas Geld und schafft Platz für Neues :).

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren