Sind die Chancen, bei einer Allergie gegen Gräser geheilt zu werden, hoch?

In unserer Klasse haben viele eine Gräserallergie und ständig niest jemand.
Ist diese Allergie eigentlich weit verbreitet und kann man sie heilen?
Oder bleibt sie, wenn man die Allergie einmal hat, lebenslang?

Antworten (4)

Hab einen Freund, der es seine Allergie auf Gräser geheilt hat, durch Lifestyle Umstellung sprich Essgewohnheiten geändert, mehr Sport gemacht, täglich meditiert (da hat er unterschiedliche Techniken gelernt, die ihm viel geholfen haben). Er hat einen psychologischen Zugang versucht und auch tatsächlich damit erfolgreich gewesen. Kannst dich auch vielleicht mal einlesen.

Auch solltest Du auf Silber acht geben und Chloride, erstens leitend und im Schwimmbad 🙂

Hallo Maureen 13,
Eine Zöliakie (Weizen Nickelhaltig) hat mit Grösern zu tun. Alles aus Getreide. Also Süßgräsern > Federbüsche> Brandschopfgewächse. Das geht einher mit Neurodermitis, Neuropathien, Reizdarm durch Nahrungsmittelallergie. Tipp: du kannst Dich austesten lassen (allerdings wenn Beifuß positiv, dann auf alles allergisch), auch eine Darmspiegelung machen lassen, welches mit Kontrastmittel gemacht wird und Nickelhaltig ist. Alles 💕 LG.

Ja und Nein

Allergien können ein Leben lang bleiben, sie können aber ganz von selbst (z.b. bei Hormonschwankungen während der Pupertät oder in der Schwangerschaft) wieder verschwinden. Genau so gut können sie aber in diesen Zeiten entstehen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren