Sjögren Syndrom - werden die Muskel- und Gelenkschmerzen durch "Quensyl" gelindert?

Es geht um einen Bekannten, der an der Autoimmunkrankheit "Sjögren-Syndrom" leidet und starke Gelenk-und Muskelschmerzen hat.
Könnte ihm eine Therapie mit den Mitteln Quensyl und Decortin helfen, um die Schmerzen zu lindern?
Hat jemand Erfahrungen damit?

Antworten (2)

Vom Sjörgren-Syndrom habe ich noch nie etwas gehört. Wenn sich auch sonst niemand hier im Forum damit auskennt, dannn rate ich dir, im Internet nach Selbsthilfegruppen und entsprechenden Infoportalen zu suchen.

Das währe zu prüfen..

Hallo S87. Sehr viele Menschen die an eine Autoimmunkrankheit besonders bei Rheuma, bekommen Quensyl. Den eine Hilft es gut, m den Anderen gar nicht und wenn auch seltenern, vertragen andere es wiederrum erst gar nicht.
Die betroffendde persohn sollte es einfach mit dem Hausarzt abklären, den der Weg muss eh gemacht werden, da es Verschreibungspflichtig ist.
Ich selber mehme auch Quensyl (400mg täglich) und mein Hauptsysmtome
in den Gelengen sich um fast 80% Besser, dafür muss ich aber nun mit viel Durchfall und muskelschmerzen leben (die aber im Vergleich um einiges erträglicher sind)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren