Sollte ich mich outen?

Hallo liebe Community.
Mein Name ist Fabian und seit ich denken kann wollte ich ein Mädchen sein. Ich spielte früher als Kind immer lieber mit Puppen als mit Spielzeugautos oder der weiteren.Später kam der wunsch nach Brüsten und einer Vagina.Ich zerschnitt Hosen zu Röcken und band mir T-Shirts um den Brustkorb um mich weiblich zu fühlen. Jedoch als ich realisierte was da in mir ist schämte ich mich dafür und verdrängte es mit frust essen.Eine Zeit klappte es ein wenig nur der Wunsch ging einfach nicht weg und ist jetzt Stärker als je zufohr bzw wird immer Stärker. Ich habe auch schon einige male versucht mich umzubringen in der Hoffnung als Mädchen wiedergeboren zu werden nur die Ungewissheit brachte mich dazu es immer wieder abzubrechen. Ich war noch nicht bei einem Psychologen weil es mir unglaublich Peinlich ist darüber mit jemand anderen Persönlich zu sprechen. Zudem habe ich angst meine Eltern und meine Freunde zu verlieren wenn sie es erfahren. Nun habe ich mich in diesem Forum angemeldet um um Hilfe zu bitten. Sollte ich zu einem Psychologen gehen? Sollte ich mich bei meinen Eltern und Freunden Outen? Sollte ich mich überhaupt dafür schämen das ich ein Mädchen seien will? Es tuht mir leid wenn die fragen dumm sind oder so nur ich bin zur zeit unglaublich Verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.

Antworten (3)
ERIKA-PE
Hallo

Ja, es sollte ein Therapeut mit TS Erfahrung sein. Adressen geeigneter Therapeuten kannst du zb. Im dgti Forum bekommen. Die dgti verfügt auch über Beratungsstellen die dir bei konkreten Problemen weiter helfen können.
http://www.forum.dgti.info/

Viele Dank

Erstmal möchte ich mich für die antwort bedanken.
Ich bin 17 Jahre alt und werde demnächst 18. Und wegen dem Psychotherapeuten. Ich weiß ja nicht wo einer hir in der nähe ist hätten sie vielleicht einen link oder der weiteren? Meine Familie bemerkt mittlerweile das ich mich stark verändere und wollten mit mir zu meiner "Kinder" Psychologin gehen aber ich glaube nicht das das gehen würde. Ich müsste jemanden aufsuchen der in dem bereich erfahrung hat oder?

ERIKA-PE
Hallo

Du hast dein Problem recht gut beschriebe und die Gründe erkannt. Das allerdings hilft dir nichts wenn du nicht auch handelst. Du machst dir Gedanken über Freunde die du verlieren könntest, ja du wirst Freunde verlieren die aber nie wirkliche Freunde waren. Deine Eltern, wie alt bist du? Es ist dein Leben und du mußt damit zurechtkommen. Wenn die Eltern ihr Kind lieben, so werden sie es immer lieben, ob männlich oder weiblich. Wenn ihnen das was die Leute sagen wichtiger ist sind sie es nicht wert Eltern genannt zu werden. Du hast es ja schon angesprochen und du weist was zu tun ist. Ja, du solltest einen Psychotherapeuten der Erfahrung mit Transsexualität hat aufsuchen. Schämen wofür? Ob es nun eine Krankheit ist die nur über ein Leben im anderen Geschlecht zu heilen ist, oder einfach eine genetische Variante oder eine Fehlentwicklung die Körper und Seele getrennte Wege gehen läßt, ist schließlich gleich. Zum einen bist du nicht alleine mit deinem Problem und zum anderen gibt es heute glücklicherweise alle Möglichkeiten dein Problem zu lösen und niemand braucht sich seiner Probleme wegen um zu bringen. Das wäre die schlechteste aller Lösungen. Also auf zum Therapeuten und im Verlaufe der Therapie dein TS sein absichern und dann die Möglichkeiten der modernen Medizin nutzen. Nicht verzweifeln, du kannst dein Problem lösen.
Wenn du Fragen hast, frage.

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren