Sollte man nach einer Kopfverletzung (mit Bewußtlosigkeit) generell eine CT machen lassen?

Mein zehnjähriger Sohn ist beim Fußballspiel voll mit dem Kopf gegen den Torpfosten gerannt. Er war sogar einige Minuten bewußtlos. Im Krankenhaus wurde ein EEG gemacht und danach soll alles in Ordnung gewesen sein. Um aber Spätfolgen auszuschließen denke ich, daß auf jeden Fall ein CT gemacht werden, oder? Was meint ihr? Gruß, Luisa

Antworten (4)

Grade bei Kindern würde ich nur im Notfall röntgen. Es handelt sich hierbei im ionisierende Strahlung, die schlichtweg schädlich ist, da sie Schäden in der DNA verursachen kann. Je jünger der Mensch, desto schneller Teilen sich seine Zellen, desto anfälliger ist er für Schäden.
Man muss einfach sehr genau den Nutzen gegen den möglichen Schaden abwägen. Natürlich sind Röntgenaufnahmen oft notwendig und wichtig, aber grade eine CT-Untersuchung ist sehr strahlenintensiv, weshalb man da aus gutem Grund vorsichtig mit umgeht.
Im Falle deines Sohnes haben es die Ärzte absolut richtig gemacht (laut deiner Schilderung), niemand würde in einem solchen Fall einfach so eine CT durchführen, auch nicht beim gesunden (!) Erwachsenen.
Abgesehen davon ist eine normale neurologische Untersuchung alleine schon sehr aussagestark. Beobachte deinen Sohn einfach.

@smoki93

Hast du so viel Vertrauen zu den Ärzten? :-/

Ein ct wird nicht notwendig gewesen sein, sonst hätten die ärzte es veranlasst. LG smoki93

Das hört sich zwar schlimm an, aber wenn die Ärzte davon ausgehen, dass nichts Schlimmes passiert ist, wird es wohl auch so sein. Ich würde den Jungen natürlich im Auge behalten, ob ihm jetzt öfter der Kopf wehtut oder ähnliches.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren