Sollte man sich zum Schutz der Arbeitskollegen bei Erkältung krankschreiben lassen?

Ich arbeite in einem Großraumbüro und bei jeder Erkältungswelle sind wir fast alle betroffen. Keiner von uns will das "Weichei" spielen und sitzt lieber hustend und nießend im Raum und steckt damit noch die Kollegen an. Wäre es da nicht besser, sich sofort krankschreiben zu lassen, sodaß die Kollegen nicht angesteckt werden? Was meint ihr dazu? Danke für euere Beiträge. Gruß, Leeloo

Antworten (4)
Vorsichtsmaßnahmen

Stimmt, es gibt schon ein paar kleinere Regeln, mit denen man auch die Anderen schützen kann, wenn man selbst erkältet ist.

Es kommt ja auch drauf an, wie man sich selbst fühlt. Wenn man sich einigermassen fit fühlt, ist es auch kein Problem mit einer Erkältung Arbeiten zu gehen. Einige Vorsichtsmaßnahmen sollte man schon treffen. Regelmässiges Hände waschen ist oberstes Gebot. Niesen sollte man nie in die offene Hand, lieber in die Armbeuge, so kann man sicher sein, dass man erheblich weniger Bakterien verbreitet.

Falsche Scham oder Rücksichtnahme ist bei einer Erkältung oder gar einer Grippe völlig unangemessen.

In Großraumbüros kommt es sicher immer schnell dazu, dass sich eine Erkältung ausbreitet. Wenn man wirklich als Vorbild fungieren möchte, sollte man sich krank schreiben lassen, um die Kollegen nicht anzustecken.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren