Sorgerecht und Co.

Guten Morgen.

Ich habe eine Frage im Bezug auf das Sorgerecht und alles was damit zu tun hat.
Der Vater meiner jetzt 14 1/2 Monatigen Tochter ist abgehauen als die kleine 6 Wochen alt war. Jetzt aufeinmal will er das gemeinsame Sorgerecht und will über jeden Schritt seiner Tochter aufgeklärt werden obwohl er mir vor ein Paar Monaten einen Brief geschrieben hat - in dem stand, dass er sich aus Beruflich und Privatengründen nicht mehr um seine Tochter kümmern kann und will.
Jetzt will er mir sogar mit meiner angeblichen Psychischen labilität drohen und all solchen schlechten scherzen.

Wie sieht die rechtliche Lage dabei aus?
Wir hatten nie gemeinsames Sorgerecht da wir nicht mit einander verheiratet waren und er auch nicht darauf bestand.
Ist es jetzt so einfach für ihn, dass Sorgerecht an sich zu reißen?
Er hat keinen Bezug zu seiner Tochter, obwohl ich ihn regelmäßig an seine Besuchstermine erinnern musste, die er seit Februar garnicht mehr wahrnimmt.

Was kann ich tun und wie sehen die Gesetzeslagen in diesem Fall aus? Ich würde mich Freuen Antworten zu bekommen

Liebe Grüße
Anna

Antworten (2)
Hallo

Sei dir nicht so sicher, ich würde in deiner stelle niemals mit dem Jugendamt
dies bezüglich Kontakt aufzunehmen.Suche dir eine gute Rechtsanwalt und lass dich aufklären.
Sage niemals dem Jugendamt das es dir nicht gut geht, dies Wirt gegen dich verwendet. Ich sage es aus eigene Erfahrung.
Alles gute
LG

Hallo!
Da ihr nicht verheiratet war, hat er kein Anspruch auf das Sorgerecht. Das kann er nur erhalten wenn Du mit ihm zum Jugendamt gehst und dort eine gemeinsame Sorge beantragst. - Und so dumm wirst Du ja nicht sein.
Lass Dir keine Angst machen, rechtlich gesehen hat er keinen Anspruch auf das Sorgerecht!
Gruß, Silke

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren