Ständig nass - Pants oder Windeln?

Hallo meine lieben,

ich muss jetzt gerade mal was loswerden.
Ich habe seit einem Jahr Probleme mit dem nächtlichen Einnässen. Mein jetziges Problem ist aber ein anderes.

Die Ursache für das Bettnässen ist psychisch bedingt...

Jetzt hatte ich vor kurzem einen kleinen Unfall gehabt. Normal war es nie ein Problem für mich es auch mal längere Zeit einzuhalten (1-2 Std), trotzdem ich recht viel trinke (3-4L)

Aber an dem Tag habe ich nach der Berufsschule etwas Blasendruck gehabt, mir aber gedacht dass ich bis Zuhause warten kann (brauche ca. 15 min und die Toiletten dort benutze ich ungern), auf dem Heimweg wurde der Druck aber so schlimm, dass schon im Bus ein paar Tröpchen in die Hose gingen - das ist ja noch halb so wild. Ich hab mich dann natürlich Nachhause beeilt wie sonst was und es gerade noch so in den Innenhof geschafft bevor ich mich komplett Eingenässt hatte... Das kam seitdem auch noch ein paar mal vor, dass ich es gerade so Nachause zur Toilette geschafft habe bzw. mich zumindest nicht in aller öffentlichkeit eingepinkelt habe.

Nachdem es gestern auf dem Weg ins Fitnessstudio wieder so dringend war, dass ich gerade noch aussteigen und mich ohne meine Hose eunterziehen zu können hinter meine Autotür gehockt habe, damit ich nicht den ganzen Sitz nassmache, habe ich mal etwas recherchiert.

Wegen des Bettnässens sind Windeln mir nicht fremd aber für den Tag hätte ich doch lieber etwas diskreteren Schutz und bequem ist eine Windel jetzt auch nicht gerade, vorallem wenn man sich viel Bewegt.

Jetzt werden ja viele Produkte von Tena und Always angeworben vorallem die Pants sollen sehr diskret sein. Meine Frage jetzt wie unaufällig sind die wirklich? Kann ich Sie wirklich überall drunter ziehen ohne das es großartig auffällt? Ich arbeite in der gehobenen Hottellerie und kann mir eigentlich nicht leisten, dass es den Gästen auffällt. Und wie sind eure Erfahrungen mit Inkontinenzslips? Und würden diese überhaupt reichen, wenn ich mich dann doch mal komplett nass mache?

Bei den "Unfällen" war es ja meistens so dass es dann lief und nichtmehr aufzuhalten war, also der gesamte Blaseninhalt. Reichen mir da Pants überhaupt oder sind Windeln bei Sowas die einzige Lösung?

Antworten (3)
Nicht so gut

Verena, deinen Tip finde ich nicht so gut. Ich bin 17 und mache mich noch manchmal nass. Das passiert natürlich jedes mal aus Versehen, im Bett, vor lauter Aufregung oder wenn ich plötzlich mal ganz doll muss. Würde ich die Pants so testen, wie du vorschlägst, müsste ich ja mit voller Absicht reinpinkeln. Das kann ich nicht, ich würde mich in Grund und Boden schämen. Schon bei dem Gedanken, freiwillig ins Höschen oder ins Bett zu machen, werde ich ganz rot
nts

Ausprobieren

Hallo Janine,

Du musst die Produkte einfach testen. Am besten, du ziehst mal so einen Inkontinenzslip an, wenn du allein bist und gerade eine volle Blase hast und dann machst du dich absichtlich komplett nass. Dann kannst du feststellen, ob das Höschen reicht oder ob etwas die Beine runterläuft.

Sanitätshandel

Hallo Janine,
an deiner Stelle würde ich mir Einlagen im Sanitätshandel holen. Die sind sehr saugfähig, dick genug und tragen nicht auf. Ich hatte das mal bei einer Blasenentzündung und habe mich damit sehr sicher gefühlt. Ich habe mir sogar zwei versetzt übereinander in die U-Hose geklebt (für alle Fälle).

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren