Stimmt es, dass der Magen weniger Magensäure bildet, wenn man eine Gastritis hat?

Hallo! Ich habe eine Gastritis und es ist mir ziemlich übel. Meine Mutter sagte mir gerade, daß der Magen während einer Gastritis weniger Magensäure bilden kann und daß zu anderen Krankheiten führen soll. Habe ich das so richtig verstanden? Was kann denn passieren? Wer kann mir da eine genaue Antwort geben? Herzlichen Dank! Gruß Andrea72

Antworten (2)
Gastritis

Es gibt durchaus Gastritis formen die mit einer niedrigen Säure einhergehen, allerdings sind diese Chronischen formen weniger vorhanden als die übliche mit Reflux.

MFG
JK

Magensäure

Grundsätzlich ist das Problem einer Gastritis, dass zuviel Säure vorhanden ist. Dies kann durch eine erhöhte Produktion passieren, durch sogenannte "Säurelocker". Von einem Problem von zu wenig Säure kann hier nicht die rede sein. Durch die Säure wird hier schließlich die Magenschleimhaut verletzt, da der PH-Wert zu stark verringert wird.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren