Übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Massagesessel-Behandlung?

Hallo
Ich war letztens in der Stadt in einem grossen Einkaufscentrum. Dort standen auch einige Massagesessel rum von denen man sich für 2 Euro zehn Minuten lang massieren lassen konnte. An einer Plakette bei den Sesseln wurde auf die gesundheitsfördernde Wirkung hingewiesen.
Wisst ihr ob die Krankenkasse die Kosten für so eine Behandlung übernehmen würde? Fänd ich ziemlich super, und ist immernoch billiger als ein "echter" Masseur.

Beste Grüße, Dalela

Antworten (4)

Schicke Massagesessel oder Massagematten muss man selbst bezahlen. Keine gesetztliche Krankenkasse übernimmt dafr die Kosten. Das kann äußerst peinlich werden, wenn man wegen einer Kostenübernahahme nachfragt.

Massagen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Entspannung. Massagen sind sicher am beliebtesten. Die modernen Massagesessel versprechen schnelle Wirkung, aber eine Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen ist völlig ausgeschlossen. Das muss man schon alleine finanzieren. Es gibt aber die Möglichkeit, sich vom Hausarzt Massagen verschreiben zu lassen. Die gesetztlichen Krankenkassen übernehmen einen gewissen Anteil an massagen, die auch voll bezalt werden.

Massagesessel

Massagesessel werden selbstverständlich nicht von der Krankenkasse übernommmen. diesen Luxusartikel muss man schon selbst bezahlen.

Wohl kaum

Für 2 Euro rentiert es sich ja wohl auch kaum, sich eine entsprechende Quittung ausstellen zu lassen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren