Unterschied zwischen einer Sekte und christlichen Gemeinschaft

Laut dem Grundgesetz ist eine christliche Gemeinschaft geschützt. Bei manchen christlichen Gemeinschaften ist es aber fragwürdig ob sie nicht als Sekte einzustufen sind, dazu gehört als bekanntes Beispiel auch Scientology. Meint ihr es handelt sich bei Scientology um eine Religion und Kirchengeminschaft oder eher um eine Sekte? Wie ist da voneinander abzugrenzen?

Antworten (6)
(Katholische) Kirche ist eine Sekte

Kirche ist, nach ihren eigenen Kriterien, eine Sekte. Als "Sekten"-Kriterien zählen:
Absolutheitsanspruch - Heilslehre - Autoritäre Struktur - Führungsperson / Charismatische Leitgestalt

Als Standardwerk zur Thematik kann Model, Creifelds, Lichtenberger, Staatsbürger-Taschenbuch, Verlag C.H.Beck, München, 24.Aufl. 1989, herangezogen werden.

"Nach katholischer Auffassung ist die Kirche die von Christus zum Heil der Menschheit gestiftete, von ihm und seinen Nachfolgern auf dem Stuhle Petri regierte Anstalt, eine hierarchische Ordnung im Dienste des Reichs Gottes. "
"Die Kirchengewalt beruht auf den der Kirche durch göttliche Anordnung gegebenen Vollmachten. Sie äußert sich in der Verwaltung der Sakramente durch den Klerus, d.h. durch Bischöfe und Priester und in der Regierung der Kirche durch Papst und Bischöfe."
Der Papst ist nach kath. Auffassung das von Jesus Christus selbst eingesetzte Oberhaupt der gesamten kath. Kirche. Er ist Bischof von Rom, Erzbischof der römischen Kirchenprovinz, Primas von Italien, Patriarch des Abendlandes und erster der Patriarchen, Primas der Gesamtkirche Gesetzgeber der Kirche, Inhaber der obersten Lehrgewalt, und als solcher nach röm. kath. Lehre unfehlbar.

Na, wer möchte nun bestreiten, dass die Sekten-Kriterien erfüllt sind? Denn die sind: Absolutheitsanspruch, Autoritäre Struktur, Heilslehre, Hierarchie.

Keine untereschid, immer gleiche. Religion nicht gut! immer krieg immer gewalt, egal ob islam oder christ. oder andere gleiche!

Sekte

Alles was sich vom Urchristentum entfernt hat, ist einer Sekte beizuordnen. Das Urchristentum, war von Jesus Christus selbst gegründet, die Kirche mit den Aposteln und ihrer einheitlichen Lehre. Die später erfassten Dogmen um den Glauben aufrecht und gradlinig zu erhalten, waren notwendig um sich eben von diesen Sekten abzugrenzen.. Die erste Sekte bildete die Katholische Kirche nachdem sie sich im Jahre 950n.Chr. von der Urkirche abgespalten hat und 100 Jahre in der Heräsie lebte.. seit 1050 n.chr. ist diese Kirche eine Sekte, , Kreuzzüge und Inquisitionen standen an der Tagesordnung, welche die Urkirche nicht erlebte. Später dann die nächste Spaltung mit Luther, danach der Protestantismus und viele andere Sekten. Alles Abtrünnige von der eigentlichen Lehre. Während Christus zur Einheit ermahnt , wandeln diese Sekten auf einem Irrweg

Sekte ?

Eine Sekte lehrt im üblichen Sinne eine Glaubensgruppe, die nicht nach Gottes Wort belehrt wird (2.Kor.4, 4).

Also sind alle Religionen "Sekten", denn sie lehren nicht die Wahrheit (Joh.17, 17).

Sogar die Kirche Gottes wurde damals als "Sekte" benannt, weil sie etwas "Neues" lehrte (Apg.24, 14).

Was ist eine Sekte?

Alle, nach dem Judentum entstandenen chrislichen Gemeinschaftern sind Sekten, denn eine Sekte ist eine Abtrennung.
Das Christentum hat sich von der Religion der Juden abgetrennt.
Jesus war Jude.
Von der ehemaligen algemeinen (katholischen) Gemeinede haben sich weitere Sekten abgetrennt. Wie soll die Frage verstanden werden?

Scientology ist doch keine christliche Gemeinschaft

Scientology ist eindeutig eine Sekte. Sie glauben ja nicht mal an einen Gott. Sondern an die Methoden Ihres verstorbenen Gründers.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren