Warum feiern wir nicht Christi Himmelfahrt?

Hey Leute, ich hab eine Frage zu Christi Himmelfahrt.
Ich bin Christ und finde es irgendwie komisch, dass wir den Tod Jesu feiern und nicht eigentlich Christi Himmelfahrt.

Wieso ist das eigentlich so?

Antworten (5)
Ja, ja, die Kirche

Das mit der Religion ist so 'ne Sache.
Wenn jemand aus eurer Familie einem Gewaltverbrechen zum Opfer fallen würde - käme jemand aus eurer Verwandschaft auf die Idee die Tatwaffe zum Fetisch zu erklären?? >> Was ist mit dem christlichen Kreuz anders ???
Adam und Eva sind unsere Ur-Eltern! >> Stammen wir alle aus einer Inzucht ???
Adam und Eva zeugten zwei Söhne >> hää???
Versuch nicht zu erklären, was nicht zu erklären ist, sondern glaube der unfehlbaren christlich/katholischen Lehre, aus der die Inquisition genauso hervorgegangen ist wie die Kinderschänder der Neuzeit.
Und die Sammler gehen weiterhin von Tür zu Tür oder halten alten Rentnern, die von der Grundsicherung leben die Sammelbüchsen und Klingelbeutel vor die Nase während die Obrigkeit ins Saus und Braus lebt,
... oh Mann !!!

Schönes Leben noch
wünscht
Klausi

@michael

Glasklare Argumenationskette, die die Zweifler an der Auferstehung Jesu verstummen lassen.
-- Was der amerikanische Geheimdienst zuwege bringt, kann Gott schon lange!--
Das Bodenpersonal hat mit der Ohrenbeichte nur so zum Spaß die Infos angefordert, Gott Vater wusste ohnehin schon alles.
Was wäre aus der Welt ohne Christentum geworden, diese Frage ist wirklich interessant.

Tod und Auferstehung sollte es heissen

Bei aller Ehre Jan-Henrik, da hast du aber das allerwichtigste uebersehen.
Es ist nicht nur der Tod am Kreuz allein, sondern die Auferstehung Jesu nach seinem Tod, dass von den Christen an Ostern uebergross gefeiert wird.
Ohne Tod und Auferstehung Jesu gaebe es das Christentum nicht, weshalb das Osterfest mit Weihnachten zum hoechsten christlichen Fest zaehlt.
Im Evangelium ist das Leben Jesu beschrieben. Es zeigt seinen Einsatz fuer das Gute. Es zeigt seinen leidenschaftlichen Aufruf zur Gottes- und zur Naechstenliebe, ohne dies alles ein besseres Leben nicht moeglich ist. Es zeigt aber auch, dass dieser Weg zu einem gewaltsamen Tod fuehren kann.
Waere Jesus nicht auferstanden, haetten sich viele der damaligen Zeitgenossen gefragt was das ganze ueberhaupt soll. Ihnen war bestens bekannt, dass Gutes tun mit viel Muehe verbunden ist und nicht zwingend etwas bringt. Jesu Lehre waere bestimmt als etwas Edles angesehen worden, aber ohne Aussicht auf Durchbruch im Verhalten der Menschen. Die Lehre Jesu waere wohl schon kurz nach seinem Tod wie eine Seifenblase zerplatzt. Jesus hat aber mit seiner Auferstehung gezeigt, dass das Boese keine wirkliche Macht ausueben kann, weshalb wir seiner Lehre mit Zuversicht vertrauen koennen. Die Auferstehung Jesu war letztlich das entscheidende Ereignis, dass sich das Christentum ausbreiten konnte.
Es mag Menschen geben die die Auferstehung Jesu bezweifeln.
Allen diesen Menschen sei folgendes gesagt.
Wenn schon die Amerikaner mit NSA den groessten Teil des weltweiten Kommunikationsverkehrs ueberwachen, speichern und auf Knopfdruck abrufen koennen, wieviel mehr kann wohl Gott, dessen Geschoepfe wir sind.

Vertippt

Quelle

Gute Frage

Hey jan-Henrik, das habe ich mich auch schon oft gefragt. Das macht ja eigentlich wenig Sinn und ist an sich auch sher deprimierend. Von vielen der christlichen Feiertage halte ich sowieso nicht so viel, die wurden im Laufe der Jahrtausende immer mal wieder verschoben, durchgemischt und mit heidnischen Feiertagen verbunden. Eine sehr gute grundinformation über die christlichen Hauptfeiertage habe ich dann auf http://christihimmelfahrt.net/ostern/ gefunden. Das hat bei mir einige fragen bereits aufgeklärt. Vielleicht hilft dir das ja genauso.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren