Was genau ist eine "Erstverschlimmerung" in der Homöopathie?

Hallo! Ich interessiere mich für die Homöopathie und möchte in Zukunft leichte Erkrankungen damit selbst behandeln. Nun las ich, daß es bei der Einnahme von homöopathischen Mitteln zu einer Erstverschlimmerung kommt. Heisst das, das man zuerst richtig krank wird und später dann die Wirkung einsetzt? Kann mir das jemand vin euch einmal genau erklären? Vielen Dank! LG birgit65

Antworten (2)
Erstverschlimmerung ist erwünscht

.... und trotzdem zu vermeiden, falls das Arzneimittel passt sich wie ein Schluessel in der Schlüsselloch. das kann entweder ein guter homöopathischer Arzt oder eine Autonosode Arzneimittel Verfahren des iBF-bi-Labors Mit dem anschließenden In -vitro -Biotest Mit den dort definierten Verfahren (Bfd / EAV / Biotonometer u.a) testen.
dabei sollen tendenziell die Normwerte erzielt werden, in der Gebrauchsanleitung der Geräte angegeben sind.

Moderator
@Birgit

Unter www.gidf.de/Erstverschlimmerung auf Suche klicken und du bekommst eine ausführliche Antwort auf deine Frage.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren