Was ist, wenn die Mutter Diabetes hat, kann das Ungeborene gefährdet werden?

Hallo! Meine beste Freundin hat ein ziemliches Übergewicht und ist auch noch Diabetikerin. Jetzt ist sie schwanger geworden. Sie freut sich natürlich, weil es ihr erstes Baby ist. Ich habe aber so meine Bedenken, wegen der Diabetes. Könnte das Ungeborene geschädigt werden? Was könnte dem Baby im schlimmsten Fall passieren? Nützt es etwas, wenn sich meine Freundin jetzt noch gesünder ernährt? Was meint ihr? LG Britney

Antworten (2)
Schwangere mit Diabetes

Bei schlechter Zuckereinstellung kann es auch zu Frühgeburten kommen. Und außerdem ist bei Diabetikerinnen die Plazenta manchmal die Plazenta nicht gut durchblutet. Das kann dann dazu führen, dass der Embryo nicht richtig versorgt wird.
Aber wenn die Blutzuckereinstellung passt, muss deine Freundin nicht mehr Angst haben als eine gesunde Mutter.

Muss kein Problem werden

Liebe Britney,
ich vermute doch stark, dass deine Freundin mit ihrem Diabetes in ärztlicher Behandlung ist. Da wird der Arzt ihren Blutzuckerspiegel ja schon optimal eingestellt haben. Außerdem geht sie ja auch zu ihrer Frauenärztin. Also ich glaube nicht, dass du dir unter diesem Umständen allzu große Sorgen umd die Gesundheit des Babys machen musst. Probleme gibt es nur, wenn der Blutzucker nicht gut eingestellt ist. Dann allerdings können die Kinder sehr groß werden und die Geburt verkomplizieren.

LG sonja

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren