Ist bei Kopfschmerzen die Einnahme von "Aspirin" für Schwangere nicht zu empfehlen?

Ich bin jetzt im dritten Monat meiner Schwangerschaft. Bisher bin ich noch von Kopfschmerzen verschont geblieben. Wenn jetzt doch mal Kopfsschmerzen auftreten sollten, kann ich dann wie gewohnt zu Aspirin greifen oder sollte man in der Schwangerschaft damit vorsichtig sein? Was würdet ihr denn sonst empfehlen? Danke vielmals für euere Tipps und Infos. Gruß, Cathi

Antworten (4)

@aipee: Diese Beispackzettel sind aber so lang und so eng bedruckt, dass die kein Mensch ganz durchlesen kann.

Eigentlich müsste auf dem Beipackzettel des Aspirins doch ein entsprechender Vermerk zu finden sein, dass es nicht von Schwangeren eingenommen werden darf.

Aspirin enthält ASS, deshalb dürfen Schwangere das Medikament nicht einnehmen.

Kein Aspirin in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft darfst du kein Aspirin schlucken. Hat dir dein Arzt das nicht gesagt? Das kann gefährlich sein, vor allem in den ersten drei Monaten. Paracetamol darfst du aber nehmen, aber nur nach Rücksprache mit dem Arzt. Das gilt im Übrigen für alle Medikamente.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren