Welche gravierenden Unterschiede bestehen bei speziellen Laufhosen und normalen Sporthosen?

Seit einigen Wochen jogge ich und ziehe dabei nur meine normalen Sportsachen aus Baumwolle an. Die meisten Jogger tragen aber die stylischen speziellen Laufhosen und Jacken. Welcher Unterschied zu meiner Bekleidung besteht da und ist das wirklich so wichtig? Wer kann mir dazu nähere Infos geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, SabineO

Themen
Antworten (4)

Ich glaube, SabineO meinte auch mehr so in Richtung stylisch. Und da muss man ganz klar sagen, dass es völlig schnurz ist, ob man perfekt nach der neuesten Sportmode umherläuft oder in der alten Sporthose aus der Schulzeit.

Zum Joggen Funktionskleidung anziehen

Jetzt mal zu Funktionskleidung, denn Noel hat ja nur was über die Baumwolle gesagt: Das sind spezielle Materialien, die die Eigenschaft haben, Nässe von außen abzuwehren, aber Nässe vom Körper, also Schweiß, nach außen zu geleiten. Eigentlich genial und genau das, was man beim Laufen braucht.

Eigentlich ist Baumwolle ein schöner Stoff und ich trage ihn selbst gern. Aber nicht zum Sport, denn da schwitzt man, und der Schweiß setzt sich in der Baumwolle fest und macht die Sachen schwer. Es ist auch unangenehm, in nassen Klamotten zu laufen, ganz zu schweigen davon, dass man sich dabei auch leicht erkälten kann.

AhHa
Reiben nicht auf der Haut weil sie mitgehen.

Und Schweiß gleich nach außen abtransportiert wird. Mehr weiß ich jetzt auch nicht, bin nur mal drüber gestolpert weil ich raus bekommen wollte warum ein sehr ähnliches Kleidungsstück AUCH wie Laufhosen ohne Unterwäsche getragen wird. Bei der Laufhose um sich "keinen Wolf zu laufen". Wobei es der hygienischen Eignung für Frauen bezüglich Unterschiede bei den Modellen geben kann.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren