Welche Kräuter sollte ich in der Natur selbst pflücken, um Kräutertee herzustellen?

Ich habe direkt vor der Haustür ein Naturschutzgebiet. Da ich gerne Kräutertee trinke, würde ich gern die Kräuter dafür selber pflücken. Welche Kräuter sind unbedenklich und eignen sich zur Herstellung von Tees? Danke schon mal vorab für euere Infos. Gruß, Dokri

Antworten (2)

Kamille, Hufflatisch, Fenchel oder auch Spitzwegerich sind gut. Nicht zu vergessen die altbewährte Brennnessel aus dieser lässt sich ein super Tee herstellen.

Aber wirklich Vorsicht beim Sammeln, nicht alle Pflanzen eignen sich als Tee, das ist im Grunde genommen wie mit den Pilzen, da muss man auch aufpassen. ;-)

Kräuter pflücken für Tee

Kamille ist sicher einer der Favoriten und mit einem hohen Erkennungswert ausgestattet auch wenn man nicht so viel Ahnung von Kräutern hat. Die kamillenblüten lassen sich gut trocknen, allerdings sollte man darauf achten, dass diese dann auch auf einem Sieb getrocknet werden - entweder im Ofen aber besser ist es sie in der Sonne zu trocknen, es darf keine Feuchtigkeit dazu kommen, sonst schimmeln die Blüten aber natürlich auch alle anderen Sorten können schimmeln. Salbei ist auch gut, Hufflatisch ebenfalls.

Wenn man sich nicht mit den Blättern und Blüten auskennt, sollte man sich ein Kräuterbuch kaufen, da es auch gefährliche Pflanzen gibt.

Ein ganz simples Beispiel ist der Bärlauch ihn kann man mit den Maiglöckchenblättern verwechseln und Maiglöckchen sind hoch giftig.

Bärlauch eignet sich super als Brotaufstrich.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren