Bommelchen

Wenn Großeltern Grenzen setzen!

Unsere Enkeltochter ist in das Alter gekommen wo sie ihre Grenzen kennen lernen sollte.
Beispiel:
Das Kind schreit den Opa an, wir reagierten mit einer strengen Ansage und sie rannte daraufhin weinend in einen anderen Raum.
10 min. später holte die Mutter ihr Kind ab, wir erklärten ihr was los war und fing und an zu belehren wie wir mit dem Kind umzugehen haben.
Ich dachte ich hör nicht richtig!!!
Wir sollten nach Aussage der Mutter das Kind doch schreien lassen und nicht darauf reagieren.
Wenn mein Sohn von meiner Erziehung einen Schaden getragen hätte, hätte ich das ja vielleicht verstanden aber... Mir fehlen da einfach immer noch die Worte.
Nun sind wir am überlegen ob wir das Kind überhaupt nochmal betreuen. Wir können ja beim nächsten Ausbruch die Mutter anrufen damit sie ihr Kind sofort abholt.
Ich weiß echt nicht was oder wie man drauf das nähste mal reagieren soll.

Antworten (5)
Bommelchen
Danke

Ich danke sehr für den Zuspruch.

Puschel_66
Hallo Bommelchen,

Ich finde Eure Reaktion war völlig richtig!

Abstand und vorerst keine Betreuung wäre auch meine Entscheidung.
Wie soll aber ein kleiner Wurm gerade laufen, wenn die Mutter selbst nicht richtig tickt? Ist eine schwierige Situation ...

Viel Glück!

Liebe Bommelchen,

Ich glaube dir, dass es schwer fällt jetzt auf Distanz zu gehen. Meiner Meinung nach ist es aber erstmal das Beste damit ihr auch eurer Schwiegertochter gegenüber eure Grenzen aufzeigen könnt.

Ihr werdet die Kleine bestimmt sehr schnell wieder bei euch haben denn im Endeffekt werdet ihr ja gebraucht.

Drück dir die Daumen, dass bald alles wieder im Reinen ist.

Bommelchen
Danke Rice! :)

Das Problem ist, sie glaubt tatsächlich was sie sagt und hinter diesem Menschen steckt ein seelisch kranker Mensch der sich nicht helfen lassen will.
Ich werde erstmal Abstand halten nur, tut mir die Kleine sehr leid weil sie uns sehr liebt.

Hallo Bommelchen,

Ich finde du hast richtig gehandelt. Kinder brauchen Grenzen und müssen diese auch aufgezeigt bekommen. Nur so können sie lernen. Ihr Verhalten zu ignorieren bringt da nichts.

Ich würde die Kleine erstmal nicht mehr betreuen so lang wie ihre Mutter es nicht einsieht, dass es dein Haushalt ist und dort deine Regeln gelten. Du hast doch in dem Moment wo du auf sie aufpasst die Aufsichtspflicht und musst aus der Situation heraus entscheiden. Du kannst doch nicht wegen jedem Bisschen die Mutter um Erlaubnis fragen. Schließlich bist du kein bezahlter Babysitter sondern die Großmutter.

Kopf hoch und lass dich bloß nicht unterkriegen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren