Wie lebt ihr mit der bipolaren Störung? Könnt ihr noch arbeiten?

Ich hab eine Frage:

wie lebt ihr mit der bipolaren störung?..könnt ihr zb. noch arbeiten gehn?

lg feenkind

Antworten (4)
Information

Ich bin echt erschrocken, wie unqualifiziert hier über diese schwere psychische Erkrankung gesprochen wird und wie wenig selbst Betroffene wissen. Eine Hilfe stellt das hier für mich leider nicht dar.

Ausslöser

Hallo
Bin Bibolar!
Auslöser war emissbrauch in der Kindheit und das jahre lang....klar wurde ich bibolar....also erst als ich endlich nach 26 Jahre dazu stand und hilfe annahm verschwanden die symtome....ich glaube sich mit dieser Sache auseinander zu setzen..hat mich Gottes hilfe auch frei gemacht.Geheilt sein bin ich von vergabgeheit aber die lange jahre Missbraucht hat am meinen Körber spuren hinterlassen aber ich hab in meine Seele frieden gefunden...geheilt oder nicht ist mir nicht Wichtig ....
Francesca

Ich bin bipolar mit schnellen Zyklen (Rapid Cycler)
Durch Medikamente und wöchentlicher Psychotherapie bin ich jetzt (12 Jahre nach dem 1. Aufenthalt in der Psychatrie) soweit gut eingestellt. Es kommt immer noch zu Stunden und Tagen wo mir alles sehr schwer fällt.
Doch seit 1, 5 Jahren arbeite ich 2 Tage in der Woche (Mo + Fr) in einem kleinem Betrieb der Arbeiterwohlfahrt als Zuverdienst. Dort werde ich unterstützt durch die Sozialarbeiter.

Teilweise

Definition von Arbeit? Wenn ich als Mann an Stelle der Frau die Kinder betreue ist das Arbeit. Ich nehme an Du meinst einen Arbeitsplatz weg von zu Hause bei einer Firma. Das geht teilweise schon. Früher war ich geschäftsführender Direktor in einer multinationalen Firma. Heute arbeite ich noch 2 Tage im Büro einer kleinen Firma. Daneben etwas Hausarbeit / Kinder Betreuung, max 4 bis ausnahmsweise 8h / Woche. That's it.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren