Wie motiviert man pubertierende Kinder zu sportlicher Betätigung?

Ich bin Lehrerin und unterrichte Kinder im Alter von 12-14 Jahre, also im pubertierendem Alter. Seit Jahren beobachte ich, daß der Sportunterricht so gut es geht gemieden wird und sonst auch keine unnötigen Bewegungen (außer SMS-tippen!)gemacht werden. Wie kann man solche Kinder zu sportlicher Betätigung motivieren? Wer hat da entsprechende Erfahrungen gemacht und könnte mir berichten? Danke vielmals. Gruß, Andrea

Antworten (3)
Sport ist Mord

Habe mal Leute in meinem Umfeld gefragt was die machen würden im Sportunterricht
Die Jungs haben gemeint dass ihnen Parkour, skaten, slackline Spaß machen würde :)

Mannschaftssport könnt ihr vergesse. Teenies hassen alles was mit Bewegung zu tun hat.
Langsam Angehen:
Ich kenne das aus meiner Klasse (reine Mädchen Klasse), als wir Sport hatten sind die meisten geflohen, nis eine Lehrerin kam die wir alle liebten.
Was hat sie mit uns gemacht?
Flashmob, tanzen, Zumba, Pilatis, Yoga, Tango, Federball
dann Sachen wie
Joggen gehen (aber nicht in der Halle sondern im Wald), Tennis, Volleyball
Einestages meinte sie wir spielen Handball:
und es haben alle mit gemacht :D
Die war die beste Lehrerin for ever :)

Mannschaftssport ist immer gut. Da werden die Jugendlichen motiviert und wollen letztlich auch gegen die gegnerische Mannschaft gewinnen. Also Handball, Volleyball oder auch gemischter Fussball sind dafür optimal.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren