Wie kann man Einschlafrituale bei Kleinkindern ändern?

Wahrscheinlich haben wir unsere Kleine zu sehr verwöhnt: Bisher mußte immer einer von uns beim Einschlafen neben ihr liegen. Jetzt ist sie aber 2 1/2 Jahre und wir wollen das jetzt mal ändern. Wie stellen wir das am besten an, ohne daß unsere Kind "Schreiattacken" oder so kriegt? Bin für jeden Tipp sehr dankbar. Gruß, Eylin

Antworten (4)
Bommelchen
@mc-h1

Bloß gut es gibt kein "Früher" mehr.
Man kann Kinder auch anders erziehen aber dazu braucht man Hirn!

Manchmal sind die lieben Kleinen wirklich wahre Quälgeister! Mein Sohn hat immer seine Kuscheltiere mit ins Bettchen gekriegt. Wenn er aber nun mal partout nicht einschlafen wollte, hat er sie alle aus dem Bett geschmissen und einen solchen Lärm gemacht, dass sich die Nachbarn beschwert haben. Was soll man da als Eltern tun? Schreien lassen in einem Hochhaus? Pflaster auf den Mund wäre vielleicht noch eine Lösung gewesen, grins.

Schreiattacken?

Früher hat sich keine Mutter so etwas von den Gören bieten lassen. Von wegen Schreiattacken! Da gabs eins hinter die Löffel und ruhe war im Karton!

Geschichte vorlesen

Hallo Eylin, ich lese meiner Tochter immer eine Gute-Nacht-Geschichte vor. Wenn ich viel Glück habe, schläft sie darüber ein. Wenn nicht, dann muss man eben auch mal "Schreiattacken" durchhalten und trotzdem aus dem Zimmer gehen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren