Wie sinnvoll ist es, eine Depression sofort mit Medikamenten zu behandeln?

Eine meiner Freundinnen ist leider depressiv geworden.
Nachdem sie gestern beim Arzt deswegen war, besuchte ich sie, um zu schauen, wie es ihr geht und wie ihr geholfen werden kann.
Sie hatte einige Medikamente verschrieben bekommen, aber keine Psychotherapie, nichts.
Ist das normal, daß man zuerst einmal mit Tabletten versorgt wird?
Wie sinnvoll ist das?
Wer kennt sich in diesem Gebiet aus und kann mir etwas dazu schreiben?
Herzlichen Dank im Voraus.
LG Alice49

Antworten (1)
Antidepressiva und Therapie

Deine Freundin sollte sich auf jeden Fall auch an einen Psychotherapeuten überweisen lassen! Depressionen haben normalerweise auch eine Ursache, und ohne die zu bearbeiten, können Medikamente keine dauerhafte Besserung bringen.
Am hilfreichsten bei allen psychischen Erkrankungen ist eine Kombination von Psychotherapie und medikamentöser Therapie. Im Idealfall ist die aber nicht nur mit dem Hausarzt, sondern mit einem Doktor vom Fach (Psychiater/Neurologe) abgesprochen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren